Startseite » AGB 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Zuschauer unterwirft sich mit dem Kauf einer Eintrittskarte den Geschäftsbedingungen des Veranstalters und der Hallenordnung der Eissporthalle Frankfurt am Main.
  2. Die Eintrittskarte gilt nur für die Zeitdauer der Veranstaltung der Löwen Frankfurt in der Eissporthalle Frankfurt.
  3. Der Ordnungsdienst kann Leibesvisitationen vornehmen und alkoholisierten und/oder berauschten Besuchern den Einlass verwehren oder sie aus dem Veranstaltungsraum verweisen.
  4. Den Anweisungen des Ordnungsdienstes ist unbedingt Folge zu leisten. Er vertritt im Namen des Veranstalters das Hausrecht.
  5. Der Ordnungsdienst ist beauftragt im Namen des Veranstalters einen Hallenverweis in entsprechenden Fällen durchzusetzen.
  6. Die Eintrittskarte ist auf Verlangen dem Kontroll-Ordnungsdienst oder der Vollzugspolizei auszuhändigen. Bei Verlust ist ein kostenpflichtiger Ersatz notwendig.
  7. Beim Verlassen der Eissporthalle während der Veranstaltung wird dem Besucher durch den Ordnungsdienst eine Auslasskarte ausgehändigt. Ein späterer Wiederzutritt ist nur mit der Auslasskarte in Verbindung mit der Eintrittskarte für die aktuelle Veranstaltung möglich.
  8. Dem Veranstalter steht das Recht zu, Abläufe der Veranstaltung kurzfristig zu verändern oder zu verlegen.
  9. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Styroporblöcken, Kisten, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Kanistern, Leitern, Waffen oder ähnlich gefährlichen Gegenständen ist verboten.
  10. Bei Nichtbeachtung des Verbotes erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände ohne das der Besucher eine Rückerstattung des Eintrittspreises verlangen kann.
  11. Der Besucher ist damit einverstanden, dass der Veranstalter Bildaufnahmen des Besuchers, die diesen als Teilnehmer der Veranstaltung zeigen, zu Informations- und Dokumentationszwecken erstellt, vervielfältigt oder in Druck- audiovisuellen Medien veröffentlicht. Diese Einwilligung erfolgt vergütungslos sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt.
  12. Der Erwerb von Eintrittskarten zum Wiederverkauf ist untersagt. Kartenmissbrauch oder Kartenfälschung wird mit polizeilicher Anzeige und Stadionverbot geahndet.
  13. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Personen- und Sachschäden.
  14. In der Eissporthalle gilt absolutes Rauchverbot. Dies gilt gleichermaßen für die Nutzung von sogen. Verdampfern wie zum Beispiel E-Zigaretten.
  15. Der Veranstalter ist zum ersatzlosen Ausschluss und Verweis von der Veranstaltung berechtigt, wenn der Veranstaltungsbesucher die Eisfläche oder den Sicherheitsbereich betritt, Absperrungen übersteigt oder gewalttätige Auseinandersetzungen veranlasst oder daran teilnimmt.

Besondere Hinweise zu Fanmaterialien

Nachfolgende Gegenstände dürfen nach Kontrolle durch den Sicherheitsdienstleister in die Eissporthalle mitgenommen werden:

  • Schwenkfahnen mit einer max. Stocklänge von 1,50 m
  • Stoff-, Plastikfahnen mit einer max. Stocklänge von 1,50 m
  • Doppelhalter mit einer max. Stocklänge von 1,50 m
  • Spruchbänder ohne rassistisch, beleidigenden oder provozierenden Inhalt
  • Nach unten offene Trommeln und notwendige Trommelstöcke

Nachfolgende Gegenstände dürfen nicht in die Eissporthalle mitgenommen werden:

  • Propagandamaterial mit rassistischem, fremdenfeindlichen oder in sonstiger Weise radikalen Äußerungen oder Darstellungen
  • Blockfahnen
  • Megaphone sowie mechanisch u. elektrisch betriebene Lärminstrumente wie zum Beispiel Tröten, Vuvuzelas oder ähnliches
  • Klebebänder, Aufkleber, zum Beispiel sogen. Spuckies
  • Laserpointer
  • Gassprühflaschen und Druckbehälter jeglicher Art
  • Konfetti, Toilettenpapierrollen, Luftballons
  • Trinkpäckchen*, Glasflaschen, Thermosflaschen, Rucksäcke*, Lebensmittel
  • (Ausnahme spezielle Kleinkindverpflegung)
  • Koffer / Reisegepäck / Schutzhelme
  • Regenschirme*

*) Einzelfallzulassung nach Prüfung durch Sicherheitspersonal möglich.


Stand: 18.11.2016