Erster Neu-Löwe: Willkommen, Tim Schüle! Proske bleibt ein Löwe!

15. Mai 2017, 09:26 Uhr

Verteidiger kommt mit jeder Menge DEL-Erfahrung nach Frankfurt. Zuletzt war Schüle für die DEG im Einsatz.

Der erste Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2017/18 steht fest! Die Löwen Frankfurt verpflichten Tim Schüle für die kommende Spielzeit. Der erfahrene DEL-Verteidiger kommt aus Düsseldorf nach Frankfurt.

Für die Düsseldorfer EG und die Thomas Sabo Ice Tigers absolvierte der 26-Jährige bereits 321 DEL-Spiele, erzielte dabei 21 Tore und 33 Vorlagen. Zu den Stärken des 183 cm großen und 90 kg schweren Defensivspielers zählen seine hervorragende Skating-Technik und Passfähigkeit.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz: „Tim ist ein sehr erfahrener DEL-Spieler. Er hat die vergangenen sieben Spielzeiten in der DEL verbracht und bringt als Verteidiger auch noch gute Offensivqualitäten mit. Er möchte die Chance nutzen bei uns mehr zu spielen als zuletzt in der DEL und wir freuen uns mit Tim einen gestandenen Spieler für die kommenden Aufgaben verpflichtet zu haben.“

Tim Schüle: „Zum amtierenden Meister zu wechseln ist eine großartige Herausforderung und natürlich mit den Erwartungen verbunden, wieder so eine tolle Saison abzuliefern. Natürlich wollen wir wieder ganz oben mitspielen und die Voraussetzungen dafür sind in Frankfurt optimal. Ich freue mich auf August, wenn ich in der Kabine alle Jungs kennenlerne und wir gemeinsam in die neue Spielzeit starten."

Gelernt hat er sein Handwerk bis 2007 in seiner Heimatstadt Bietigheim, bevor es ihn nach Düsseldorf zog. Dort absolvierte er bereits mit 18 Jahren seine ersten DEL-Spiele. Auch international konnte Schüle zu dieser Zeit in der U20-Nationalmannschaft Erfahrungen sammeln. In der Saison 2009/10 wechselte Schüle für ein Jahr in die DEL2 zu den Wölfen aus Freiburg, bevor er sich 2010 den Nürnberg Ice Tigers anschloss. Dort etablierte sich der Linksschütze als Verteidiger in der DEL. Zur Saison 2015/16 zog es ihn wieder zurück in Richtung Düsseldorfer EG.
Tim Schüle wird in der kommenden Saison das Löwen-Trikot mit der Nummer 40 tragen.

Update:


Weitere gute Nachrichten für das Löwen-Rudel:  Auch Florian Proske bleibt ein Löwe. In der vergangenen Saison 2016/17 kam Florian per Förderlizenz aus Mannheim nach Frankfurt. Er machte 14 Hauptrunden- und 2 Playoff-Spiele für die Löwen. Für die kommende Spielzeit konnten wir uns mit den Adlern auf eine weitere Ausleihe des 20-jährigen Goalies verständigen.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz: "Wir freuen uns sehr, dass wir eine weitere Saison mit Flo rechnen können. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Entwicklung und wollen diese gute Zusammenarbeit fortführen."