4. Vorbereitungsspiel: Sieg auch in Duisburg

28. August 2016, 21:47 Uhr

Die Löwen gewinnen am Sonntagabend das Vorbereitungsspiel in Duisburg mit 5:1.

Duisburg (DJ) - Nach dem ersten Sieg in der Vorbereitung auf die kommende DEL2-Saison am Freitag in Ravensburg, führte der Pre-Season-Spielplan die Löwen heute zu den Füchsen nach Duisburg. Bei heißen (Außen)Temperaturen jenseits der 30°C war das Spiel in der Scania Arena schon ein Summer Game für sich.

Im schnuckeligen Fuchsbau war es dagegen deutlich angenehmer auszuhalten- vor allem auf Seiten der Löwen. Die agierten gegen das ambitionierte Oberliga Team von Lance Nethery nämlich so wie die Witterung draußen war: drückend und trocken.

Im Vergleich zum Sieg gegen die Towerstars mussten Rich Chernomaz und Paul Gardner auf Eric Stephan, Clarke Breitkreuz und Richie Mueller verzichten. Eric Stephan erhielt erstmals Eiszeit beim „großen“ Kooperationspartner Straubing, die in Nürnberg gegen die Kloten Flyers spielten. Breitkreuz und Mueller waren leicht angeschlagen und wurden deshalb geschont. Beide werden aber nächste Woche weiter trainieren. Im Tor der Löwen begann Florian Proske.

Die Löwen begannen fast ein bisschen übermotiviert und gerieten nach nur wenigen Minuten in Unterzahl, da Try-Out Spieler Tobias Draxinger auf die Strafbank musste. Kaum war die Strafe abgelaufen, nutzen die Löwen eine ihrer ersten Gelegenheiten und trafen durch Matt Pistilli zum 1:0. Der Neugang aus Dänemark kommt in immer besser in Tritt und trat im Laufe des Spiels noch mehrfach gefährlich in Erscheinung. Gleiches gilt für C.J. Strech, der kurz nach dem ersten Tor die Löwenführung auf 2:0 erhöhte. Florian Proske indes hielt seinen Kasten bei insgesamt nur wenigen guten Duisburger Gelegenheiten im ersten Drittel sauber.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielverlauf wenig. Frankfurt weiter mit Dampf und Duisburg nicht selten überfordert und in der Defensive. Wenig verwunderlich, dass Dennis Reimer und zweimal Lukas Laub den Spielstand schon nach 33. Minuten auf 5:0 schraubten. Paul Gardner an der Bank der Löwen war sichtlich zufrieden mit dem Spiel seines Teams. Trotz, oder vielleicht auch grade wegen des Klassenunterschieds zum „kleinen“ Kooperationspartner bot die Partie eine gute Gelegenheit vor allem offensive Laufwege und Spielzüge detailliert zu wiederholen um diese peu à peu zu verinnerlichen.

Erst in den letzten 20 Minuten nahmen die Löwen etwas den Fuß vom Gas und schaukelten den zweiten Sieg in der Vorbereitung souverän nach Hause. Der Ehrentreffer für Duisburg sorgte für den 5:1 Endstand.

Die nächsten Vorbereitungsspiele bergen echte Pre-Season Highlights für das Team und die Fans der Löwen. Zunächst reist das Team in den Schweizer Jura um am Dienstag gegen das NLB Team aus Ajoie zu testen.

Am Freitag empfangen die Löwen dann einen ihrer einstigen Lieblingsgegner aus alten DEL-Tagen: Die Kölner Haie sind zu Gast in der Eissporthalle. Spielbeginn ist wie immer um 19.30 Uhr. Am kommenden Samstag dann folgt mit dem Spiel in Thurgau der zweite Test in der Schweiz. Gleichzeitig stellt diese Begegnung die Generalprobe für das Summer Game am 10. September in der Commerzbank Arena dar.