Viertelfinale, Spiel 2: Ab in den Süden

16. März 2017, 15:46 Uhr

Am Freitag steht Spiel 2 in Freiburg an. Die Löwen stellen sich auf heftige Gegenwehr ein.

Nach dem erfolgreichen Start ins Viertelfinale erwartet das Löwen-Rudel die nächste Aufgabe. Am Freitagabend steht Spiel 2 in Freiburg (Spielbeginn 19:30 Uhr, live auf SpradeTV und am Ticker) an.

Die Wölfe wollen mit aller Macht den Serienausgleich vor heimischen Publikum herstellen, die Löwen werden alles geben, um sich eine 2:0-Führung zu arbeiten. Die Mannschaftsaufstellung für Spiel 2 bleibt unverändert.

Stimmen aus dem Löwen-Rudel vor Spiel 2:

Paul Gardner: "Freiburg wird sich auf das erste Playoff-Heimspiel freuen. Sie hatten jetzt die Chance, ein paar Tage zu regenerieren, nachdem sie eine harte Serie aus den Pre-Playoffs hinter sich haben. Wir erwarten daher einen noch stärkeren Auftritt von ihnen. Das erste Drittel wird wieder extrem wichtig, wir müssen vom Start an voll da sein und unser Bestes geben. Wenn wir unser Spiel durchziehen, bin ich zuversichtlich, dass wir den zweiten Sieg einfahren."

Matt Pistilli: "Es wird ein sehr schweres Spiel, die Freiburger sind ein unangenehmer Gegner in ihrem eigenen Stadion. Wir erwarten, dass sie versuchen mit aller Kraft die Serie auszugleichen, aber wir werden bereit sein. Ich erwarte ein spannendes Spiel für die Fans."

David Cespiva: "Für uns geht es wieder bei null los, genau wie für die Freiburger. Wir können uns nicht auf dem einen Sieg ausruhen. Ich denke, sie werden noch besser aus der Kabine kommen, vor allem weil sie zuhause spielen. Ihre Motivation wird hoch sein vor dem eigenen Publikum ein gutes Spiel abzuliefern. Wir müssen also von Anfang an die Konzentration hochhalten."

Am Sonntag, den 19. März, findet das nächste Heimspiel unserer Löwen in der Eissporthalle Frankfurt statt. Aufgepasst, Spielbeginn ist schon am Nachmittag um 16:00 Uhr!

JETZT TICKETS FÜR SONNTAG SICHERN

Bitte beachtet unsere Hinweise zur Anreise zu Spiel 3!