Stellungnahme zur Personalie Danny Albrecht

28. November 2012, 08:48 Uhr

Geschäftsführender Gesellschafter Stefan Krämer äußert sich.

Stürmer Danny Albrecht hat den Löwen Frankfurt eine einseitige Kündigung ausgesprochen und fehlte am gestrigen Dienstagabend unentschuldigt im Training, woraufhin er abgemahnt wurde.

Stefan Krämer, geschäftsführender Gesellschafter der Löwen Frankfurt: "Wir sind enttäuscht vom Verhalten von Danny Albrecht und werden seine Kündigung nicht einfach so hinnehmen. Er hat einen gültigen Vertrag bei den Löwen Frankfurt bis Saisonende, auf dessen Erfüllung wir mit Sicherheit weiter bestehen werden."

"Frank Gentges war mit Dannys Leistung am vergangenen Sonntag nicht einverstanden und hat ihn aus disziplinarischen Gründen während des zweiten Drittels zum Duschen geschickt. Dies ist sein gutes Recht. Wir stehen voll hinter der Entscheidung unseres Trainers. Wir erwarten von einem ambitionierten Spieler volles Engagement und keine Kündigung!"

Die Löwen Frankfurt haben Danny Albrecht aufgefordert, den Trainingsbetrieb unverzüglich wieder aufzunehmen.