Vorschau: Zwei gegen Drei und Vier!

4. Oktober 2017, 14:26 Uhr

Am Freitagabend kommen die Eispiraten Crimmitschau nach Frankfurt. Am Sonntag sind die Löwen zu Gast in Garmisch-Partenkirchen.

Nach sechs Spieltagen sind die Löwen Frankfurt weiterhin ungeschlagen und belegen den zweiten Tabellenplatz hinter den Bietigheim Steelers, die allerdings ein Spiel mehr absolviert haben.

Am Freitag reisen die Eispiraten aus Crimmitschau nach Frankfurt. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr. Der Tabellenletzte der vergangenen Hauptrunde ist sehr gut aus den Startlöchern gekommen und liegt derzeit auf Tabellenplatz vier – auch wenn es am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen gab.

Am Sonntag geht es für die Löwen Frankfurt zum SC Riessersee. Gemeinsam mit den Löwen ist der SCR das torgefährlichste Team der Liga mit je 30 erzielten Toren. Riessesee ist ohnehin das Team der Stunde in DEL2 nach zwei deutlichen Siegen gegen Crimmitschau (5:1) und Kassel (9:5!). Derzeit liegen die Garmischer auf Rang drei der DEL2-Tabelle.

JETZT TICKETS FÜR DAS HEIMSPIEL GEGEN CRIMMITSCHAU SICHERN!

Beide Partien werden live auf SpradeTV übertragen. Wir berichten zudem live per Ticker und Twitter.

Wie ist die Ausgangslage der Löwen?

Die Löwen Frankfurt sind weiterhin das einzige noch ungeschlagene Team der DEL2. Der zuletzt leicht angeschlagene Stürmer Clarke Breitkreuz sollte wieder im Aufgebot stehen für die beiden Top-Spiele des Wochenendes. Goalie Brett Jaeger befindet sich nach seiner Rücken-Operation weiter in der Reha-Phase.

Was sagt Löwen-Coach Paul Gardner?

„Uns erwarten wieder zwei schwere Spiele, denn alle Teams wollen den amtieren DEL2-Meister mit allen Mitteln schlagen. Wir müssen unser Spiel im ersten Drittel verbessern und versuchen nicht in Rückstand zu geraten. Auch wenn die Comebacks für unsere Charakterstärke sprechen, kostet das Hinterherlaufen viel Kraft. Das können wir uns gegen zwei starke Gegner nicht leisten.“

Was erwartet uns gegen Crimmitschau?

Die Sachsen sind sehr gut in die Saison gestartet und haben bisher elf Punkte auf ihrem Konto. Die beiden zurückliegenden Spiele gegen Kaufbeuren und Riessersee haben sie jedoch deutlich verloren (0:4, 1:5) und konnten dabei nur einen Treffer erzielen. Trainer Kim Collins äußerte sich zuletzt gegenüber der Chemnitzer Freien Presse unter anderem mit folgenden Worten: "Die gute Laune der ersten vier Spiele ist erstmal weg. Die vielen Fehler wurden eiskalt bestraft." Entsprechend konzentriert werden die Eispiraten also in die Partie bei den Löwen Frankfurt gehen.

Hinweise zum Heimspiel

Parken auf dem Festplatz vor der Eissporthalle ist, bedingt durch einen Zirkus, nur teilweise möglich. Der Parkplatz des FSV Frankfurt steht erst wieder ab dem 13. Oktober zur Verfügung. Wir empfehlen wie immer die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und die Nutzung des RMV-Kombi-Tickets.

Die Eissporthalle öffnet am Freitag um 18:30 Uhr (18:15 Uhr für Dauerkarten)

Wie ist die Lage beim SC Riessersee?

Riessersee hat den Kader im Sommer kaum verändert. Allerdings haben sie sich punktuell mit Top-Spielern verbessert und mit Toni Söderholm einen neuen Trainer hinter der Bande. Ex-Löwen Richie Mueller, der zuvor vier Jahre in Frankfurt verbracht hat, führt mit vier Toren und zehn Vorlagen die Liga-Topscorer-Wertung an. Mit Andreas Driendl (12 Punkte) und Lubor Dibelka (11 Punkte) sind zwei weitere SCR-Stürmer ganz oben dabei in der Erfolgs-Statistik. Bleibt das Team aus Garmisch verletzungsfrei, ist dem SCR eine starke Saison zuzutrauen.

Hinweise zum Auswärtsspiel in Garmisch

Adresse: Olympia Eissport Zentrum, am Eisstadion 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Tickets: www.scriessersee.de/tickets.html