Vorschau

Das letzte Heimspiel der Hauptrunde

Am Freitag, den 1. März spielen die Löwen Frankfurt gegen den Deggendorfer SC.

Zum letzten Heimspiel der Löwen in der regulären Spielzeit der DEL2-Saison 2018/2019 ist der Liganeuling aus Deggendorf zu Gast. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle ist am Freitag, den 1. März um 19:30 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Die Partie wird zudem Live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Alles in den eigenen Händen

Dank eines Comeback-Sieges des Willens gegen brandheiße Steelers aus Bietigheim konnten die Löwen Frankfurt am vergangenen Sonntag die Tabellenführung verteidigen. Mit einem Sieg im letzten Heimspiel der regulären Saison können sie einen großen Schritt in Richtung Playoff-Heimrecht machen. Ein Erfolg gegen den Aufsteiger würde auf jeden Fall dafür sorgen, dass die Löwen im Viertelfinale Heimrecht haben.

Den Goldhelm trägt weiterhin Adam Mitchell, der bisher 68 Punkte (23 Tore und 45 Assists) erzielt hat. Gefolgt wird der Kapitän von Eddie Lewandowski mit 56 Punkten (16 Tore und 40 Assists). Hinter dem Einsatz von Lewandowski steht aber weiterhin ein Fragezeichen. Drittbester Scorer im Team ist Max Faber mit 50 Punkten (18 Tore und 32 Assists).

Der Gegner: Kampf gegen den Abstieg

Der Deggendorfer SC hatte einen schwierigen Start in die Saison und konnte erst am 6. Spieltag den ersten Sieg einfahren. Mit 51 Punkten steht der Verein auf dem letzten Tabellenplatz. Mit neun Punkten Rückstand auf Bad Tölz (Tabellenplatz 12) steht man als Playdown-Teilnehmer ohne Heimrecht fest.

Um sich für die schwere Playdown-Phase zu rüsten, wurde vor wenigen Wochen der ehemalige Crimmitschauer Coach Kim Collins als Trainer verpflichtet. Topscorer beim Deggendorfer SC ist Kyle Gibbons mit insgesamt 56 Scorerpunkten, die sich in 33 Vorlagen und 23 Tore aufteilen.

Die Bilanz: Kein einziger Heimsieg

Da die Niederbayern erst in dieser Saison in die DEL2 aufgestiegen sind, gab es erst drei Aufeinandertreffen zwischen den beiden Kontrahenten. In allen drei Partien konnte die Gästemannschaft das Spiel für sich entscheiden. Die Löwen führen demnach mit 2:1-Siegen. Die Tordifferenz spricht mit 11:9 auch knapp für die Löwen.

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 18:30 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 18:15 Uhr).

Parken & Anfahrt: Auf erneutes Drängen der Löwen öffnet TCF, Betreiber des Festplatzparkplatzes an der Eissporthalle, ab sofort zusätzlich die Zu- und Abfahrt an der Aral-Tankstelle. Wir empfehlen auf die Parkmöglichkeiten auf dem FSV-Gelände (Preis 2,50 Euro) auszuweichen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu fahren. Außerdem enthält jede gültige Eintrittskarte das RMV-Kombiticket. Damit kann man ab 5 Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss am gleichen Tag ganz einfach und kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten RMV-Gebiet anreisen.

Hinweis: Auf dem Festplatz vor der Eissporthalle steht das Festzelt für das Frankfurter Fastnachtsfest. Es stehen also weniger Parkplätze als üblich zur Verfügung.