Vorschau

Der Berg ruft (Teil 2)! Innerhalb einer Woche zum zweitenmal zu Gast in Bad Tölz

50. Spieltag DEL2-Saison 2020/2021 – Tölzer Löwen gg Löwen Frankfurt – Mo., 05.04.2021 um 19:30 Uhr.

Zum vierten und vorerst letzten Löwen-Duell dieser Saison kommt es am morgigen Ostermontag in Bad Tölz. Es steht der 50. Spieltag auf dem Plan. Nachdem die Löwen vom Main das Derby gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim siegreich für sich entscheiden konnten, fahren sie nun in das Tölzer Oberland, wo es für die Mannen von Trainer Franz-David Fritzmeier in dieser Saison eher wenig zu holen gab. Erster Bully ist um 19:30 Uhr in der weeArena.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen von Bund und Ländern sind derzeit keine Zuschauer zu Profisportveranstaltungen zugelassen. Die Partie wird aber live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Platz 4 nicht aus den Augen verlieren

Nach einer kleinen Schwächephase konnten die Löwen Frankfurt in den letzten beiden Spielen das Ruder wieder rumreißen und haben dadurch immer noch eine gute Ausgangsposition auf einen der begehrten vorderen Plätze, die das Heimrecht in den Playoffs bedeuten. Fünf Punkte Abstand zu Platz 4 bei einem Spiel weniger als der direkte Konkurrent lassen noch alle Möglichkeiten offen.

Löwen-Trainer Franz-David Fritzmeier muss auch in Bad Tölz auf Manuel Strodel, David Suvanto, Daniel Wirt, Sebastian Collberg, Leon Hüttl, Eduard Lewandowski, Christian Kretschmann und Adam Mitchell verletzungsbedingt verzichten. Die Position des Top-Scorers hält weiterhin Kale Kerbashian mit 48 Punkten. Bester Torschütze ist ebenfalls Kale Kerbashian mit 17 Toren, danach kommt Stephen MacAulay mit 16 Treffern.

Der Gegner: Kleiner Kader, große Leistung

Dass die Tölzer auch mit einer kurzen Bank effektiv sein können, haben sie gegen die Jungs vom Main bereits bewiesen. Am Ostersamstag setzte es zwar eine Niederlage gegen den Hauptrundensieger, die Kassel Huskies - sie belegen aber weiterhin Tabellenplatz 2.

Dies haben viele Experten so nicht vermutet und somit mausern sich die Tölzer Löwen zu einem echten Playoff-Favoriten. Träger des roten Helmes für den Clever Fit Topscorer ist Marco Pfleger mit 86 Punkten, der damit auch in der gesamten Liga die Bestmarke setzt.

Bilanz: Beim letzten Duell müssen die Punkte nach Frankfurt

Dreimal trafen die beiden Teams bereits in dieser Saison aufeinander. Dreimal fuhren die Löwen aus dem Tölzer Land als Sieger vom Eis. Das Torverhältnis mit 15:5 spricht in dieser Saison in Richtung Bad Tölz. Es ist also Zeit, etwas gegen diese Bilanz zu unternehmen, zumal die Tölzer Löwen das einzige Team sind gegen die die Mainstädter in dieser Saison nicht punkten konnten. Die Gesamtbilanz aller bisher gespielter Partien geht mit 9:6 Siegen bei 62:53 Toren nach Frankfurt.