Spielbericht

Dezimierte Löwen kämfpen sich zum Sieg

Negativtrend gestoppt durch 3:2-Heimerfolg gegen Königsborner Bulldogs. Am Sonntag steht das Derby in Bad Nauheim auf dem Plan.

Die Löwen Frankfurt haben den Negativtrend gestoppt. Mit 3:2 besiegten die Löwen am Freitagabend die Königsborner Bulldogs. Den 2.373 Zuschauern bot sich ein ungewöhnlicher Anblick angesichts der beiden leeren Spielerbänke beider Teams.

Während die Gäste immerhin noch zwölf Feldspieler aufbieten konnten, so waren es bei den Löwen gerade mal zehn Cracks, die in die Partie starteten. Neben den vielen Verletzten und dem gesperrten Sven Breiter fehlten auch noch kurzfristig Dominique Hensel und Tim Bornhausen mit einer Grippe.

Im Tor der Löwen begann Christian Wendler, der sich mit seinem Vorderleuten nach etwas mehr als drei gespielten Minuten über die Führung durch Kevin Thau freuen konnte. In der Folge hatten die Löwen einige gute Chancen, die Führung auszubauen, aber auch die Bulldogs kamen zweimal gefährlich vor das Tor, scheiterten aber jeweils an Christian Wendler. Machtlos war der Schlussmann allerdings, als Michal Bezouska ausgerechnet kurz vor der Pause (20. Min.) zum Ausgleich einnetzte.

Die verbliebenen Löwen bemühten sich im zweiten Abschnitt wieder in Front zu gehen, doch Tore fielen auf beiden Seiten keine. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels kassierten die Löwen eine zehnminütige Disziplinarstrafe, die gegen Martin Schweiger verhängt wurde. Das hatte zur Folge, das Ryan Fairbarn eine Doppelschicht fahren musste und zu Beginn des Schlussabschnitts insgesamt acht Minuten am Stück auf dem Eis stand.

Der Verteidiger war auch beteiligt, als Thomas Schenkel (49.) in Überzahl die erlösende Führung aus Sicht der Löwen schoss. Wenig später legte Daniel Sevo (50.) per Schlagschuss nach und das Spiel schien entschieden. Doch die Gäste kamen nochmal kurz vor dem Ende nochmal heran (59.), und Christian Wendler verhinderte mit einem tollen Save den drohenden Ausgleich. Am Ende brachten die Löwen den knappen Erfolg aber über die Zeit.

Am Sonntag geht es für die Löwen mit dem Derby in Bad Nauheim weiter. Sicher dabei sein wird wieder Sven Breiter nach seiner abgesessenen Strafe. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr. 

Löwen Frankfurt - Königsborn Bulldogs 3:2 (1:1; 0:0; 2:1)

1:0 (3:34) Kevin Thau (Martin Schweiger, Christopher Kasten)
1:1 (19:35) Michal Bezouska (Wolfgang Hrstka, Tim Schneider)
2:1 (48:25) Thomas Schenkel (Roland Mayr, Ryan Fairbarn) PP1
3:1 (50:05) Danie Sevo (Martin Schweiger, Roland Mayr)
3:2 (58:35) Igor Alexandrov (Lars Gerike, Patric Schnieder)

Strafminuten: Frankfurt 12 + 10 (Schweiger) - Königsborn 14.

Zuschauer: 2.373.