Spielbericht

Die Löwen Frankfurt verlieren bei Zweitligist Bietigheim

Nach der zweiten Trainingswoche trafen die Löwen Frankfurt auf die Bietigheim Steelers und verloren mit 2:4.

Es war das zweite Testspiel in der noch jungen Saison: Die Löwen Frankfurt reisten am Freitag zum Zweitligisten Bietigheim Steelers. Nach einer Schweigeminute im Gedenken an das am Mittwoch abgestürzte Team von Lokomotive Jarslawl begann ein Spiel, in dem die Löwen gut mitspielten.

Die erste Führung des Abends gelang aber den Gastgebern, die in dieser Saison auch Kooperationspartner der Löwen Frankfurt sind. Steelers-Neuzugang Arturs Kruminsch erzielte mit einem Schlenzer das 1:0. Zwei Minuten vor Schluss gelang den Löwen Frankfurt der Ausgleich. Sven Breiter schoss Steelers-Goalie Martin Morczinietz von hinten an und erzielte das 1:1

Durch Barry Noe kurz nach der Pause und PJ Fenton gingen die Bietigheimer mit 3:1 in Führung. Michael Schwarzer erzielte zwischenzeitlich noch das 3:2, doch Pascal Schoof gelang elf Minuten vor dem Ende das 4:2.

Das nächste Testspiel findet an diesem Sonntag in Schweinfurt statt.