Spielbericht

Dienstag ist Derby-Tag: „Goldene“ Löwen empfangen Bad Nauheim

Am Dienstag, den 11. Februar findet das Hessen-Derby zwischen den angeschlagenen Löwen und Bad Nauheim statt.

Drittes Spiel in fünf Tagen für die dezimierten Löwen Frankfurt: Am Dienstag, den 11. Februar empfangen die Frankfurter im letzten Hessen-Derby der regulären DEL2-Saison 2019/2020 den EC Bad Nauheim. In Erinnerung an das erfolgreiche Winter-Derby treten die Löwen in diesem Nachholspiel des 28. Spieltags in ihren goldenen Trikots an. In diesen siegten sie auf dem Bieberer Berg mit 3:2. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle ist um 19:30 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden.

Lage der Löwen: Stark dezimiert und trotzdem oben auf

Die Löwen mussten auch am Sonntag wieder auf neun Spieler verzichten und konnten trotzdem gegen den Tabellennachbarn aus Bad Tölz souverän mit 4:1 gewinnen. Es war bereits der fünfte Sieg in Folge und sogar der sechste Heimerfolg in Serie. Insgesamt haben die Löwen sogar 18 Heimspiele gewonnen.

Ob am Dienstagabend im Derby wieder mehr Löwen-Spieler auf dem Eis stehen werden als zuletzt, ist noch unklar. Steven Delisle, Lukas Koziol, Christian Kretschmann, Carter Proft, Mike Fischer, Dominik Meisinger und Thomas Gauch sind verletzt. Hinter den Einsätzen von Martin Buchwieser und Jimmy Hertel steht ein Fragezeichen.

Wer auf jeden Fall dabei sein wird, ist Max Faber. Der Verteidiger ist weiterhin Topscorer der Löwen. Mit seinem zehnten Saisontreffer leitete er den Sieg am Sonntag ein. Damit steht er nun bei 52 Zählern – ebenso viele wie in der gesamten Vorsaison. Roope Ranta (50) und Stephen MacAulay (49) sind ihm dicht auf den Fersen. Ranta führt die Löwen mit 25 Toren an.

Der Gegner: Erster Verfolger

Nach 45 Spielen stehen die Bad Nauheimer mit 72 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und damit direkt hinter den Löwen. Sechs Punkte trennen die beiden Kontrahenten voneinander. Der ECN hatte in den letzten Wochen anstrengende Spiele. Sechs der letzten acht Spiele gingen mindestens in die Overtime und fünf sogar ins Penaltyschießen. Auch das letzte Duell gegen die Dresdner Eislöwen endete mit 6:5 in der Verlängerung für die Kurstädter.

Topscorer der Roten Teufel ist Andrej Bires mit 40 Scorerpunkten. Der gebürtige Slowake hat 26 Tore selbst geschossen und 14 Tore vorbereitet. Die meisten Vorlagen gab Andreas Pauli (27 Assists).

Die Bilanz: Bad Nauheim im Vorteil

In 23 Spielen in der DEL2 konnten die Löwen nur acht Siege einfahren. 15 Mal jubelten am Ende die Bad Nauheimer. Dennoch spricht die Torbilanz mit 74:71 Treffern zugunsten der Löwen. In zwölf der Begegnungen fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung oder im Penaltyschießen. So auch in zwei der drei bisherigen Saison-Duelle. Das erste Spiel endete mit 7:6 n.V. für die Roten Teufel und auch das zweite Duell ging mit 5:2 an die Kurstädter. Das Winter-Derby in Offenbach gewannen die Löwen mit 3:2 n.P.

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online-Shop oder an der Abendkasse noch Tickets erhältlich.
Einlass: 18:00 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 17:45 Uhr).

Parken: Aufgrund des Aufbaus für eine Veranstaltung auf dem Festplatz stehen dort nur eingeschränkt Parkplätze zur Verfügung. Wir empfehlen auf den Parkplatz des FSV auszuweichen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

4. Drittel: Nach Spielende findet auch in dieser Saison das 4. Drittel statt. An Stand 1 hinter Block O können Fans nach jedem Heimspiel einen Löwen-Spieler für Fotos und Autogramme treffen. Zusätzlich gibt es extra dazu den Löwen-Becher mit 1L Licher Pils für 9,50€ zu kaufen – nur nach Spielende zum 4. Drittel.

Anreise mit Driverhood: Mit driverhood gelangt Ihr gemeinsam mit anderen Löwen-Fans als Fahrer oder Mitfahrer zu den Heimspielen. Jetzt anmelden: www.driverhood.com/loewen.