Vorschau

Duell der Tabellennachbarn: Löwen zu Gast bei Jokern

Am Sonntag, den 2. Februar reisen die dezimierten Löwen nach Kaufbeuren.

Nur noch zehn reguläre Saisonspiele stehen für die Löwen Frankfurt auf dem Spielplan. Der Kampf um die Playoffs geht in die heiße Phase. Am Sonntag treffen die angeschlagenen Löwen erneut auf einen direkten Konkurrenten: den ESV Kaufbeuren. Spielbeginn in der Erdgas Schwaben Arena in Kaufbeuren ist um 17:00 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Die Partie wird zudem Live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Jede Menge Jubiläen

Nach dem Sieg am vergangenen Sonntag gegen die Lausitzer Füchse konnten die Löwen am Freitag den zweiten Sieg in Folge feiern. Gegen den amtierenden Meister aus Ravensburg gewannen die Löwen dank eines souveränen und disziplinierten Auftritts mit 3:1.

Dabei mussten die Frankfurter erneut auf jede Menge Stammspieler verzichten. Mit Steven Delisle, Dominik Meisinger, Carter Proft, Lukas Koziol, Christian Kretschmann und Mike Fischer fehlten und fehlen sechs Spieler verletzungsbedingt. Dazu leiden Martin Buchwieser und Jimmy Hertel an einer Viruserkrankung. Thomas Gauch und Constantin Vogt spielen zudem beim Kooperationspartner in Krefeld.

Max Faber ist auch nach dem Spiel am Freitag Topscorer. Mit 46 Scorerpunkten hat er einen Punkt mehr als Stephen MacAulay (45) und zwei Punkte mehr als Roope Ranta (44). Roope hat mit 21 Treffern auch die meisten Löwen-Tore geschossen.

Rund um dieses Wochenende stehen jede Menge Jubiläen für die Löwen an. Während Adam Mitchell am Freitag sein 100. Spiel im Löwen-Dress absolvierte und Eddie Lewandowski gegen Ravensburg seinen 100. Punkt als Löwen-Profi erzielen konnte, bestreiten die Eisenmenger-Brüder Max und Magnus am Sonntag beide ihr 100. Spiel für Frankfurt.

Der Gegner: Den Löwen im Rücken

In Kaufbeuren hat man sich nach einem schwachen Saisonstart wieder an die besten Tabellenplätze herangekämpft und sitzt nun den Löwen direkt im Nacken. Nur zwei Punkte trennen den ESVK von den Hessen.

Zuhause gehören die Joker zu den besten Teams der Liga, haben auch die beiden letzten Heimspiele mit jeweils 3:2 gewonnen. Auswärts konnte man die Durststrecke am vergangenen Freitag mit einem 5:2-Erfolg in Bad Tölz beenden.

Bester Scorer des Teams ist Sami Blomqvist mit 57 Punkten. Er ist der beste Torschütze des ESVK mit 32 Toren. Der beste Vorlagengeber ist Ex-Löwe Antti Kerälä mit 31 Assists.

Die Bilanz: Klares Löwen-Plus

In 23 Spielen in der DEL2 feierten die Löwen starke 18 Siege. Auch die Torbilanz spricht mit 106:67 Treffern klar für die Hessen. In 14 der Duelle gingen die Löwen mit 1:0 in Führung. Gelang dies, sind sie nie ohne Punkte vom Eis gegangen (13 Siege, eine Niederlage nach Overtime).

In allen Duellen in dieser Saison gewann jeweils die Heimmannschaft. Das erste Duell ging mit 3:2 an die Löwen, im zweiten Duell unterlagen sie mit 1:3. Im letzten Spiel setzten die Joker einen Spieler ein, der eigentlich gesperrt war, weshalb das Spiel mit 5:0 für die Löwen gewertet wurde (Endergebnis nach 60 Minuten 5:2 für Frankfurt).

Hinweise und Besonderheiten

Adresse: erdgas schwaben arena, Bahnhofstraße 11, 87600 Kaufbeuren.
Tickets: Karten für die Partie können im Online-Ticketshop und an der Abendkasse gekauft werden.