Vorschau

Ein letztes Mal Brüllen in 2021: Jahresabschluss gegen Landshut

29. Spieltag – Löwen Frankfurt vs. EV Landshut – Fr., 30.12.2021 um 19:30 Uhr - DEL2-Saison 2021/2022

Ein letztes Mal in 2021 kreuzen die Löwen Frankfurt die Schläger mit den Gästen aus Landshut. Nach einer 2:5-Niederlage in Freiburg müssen die Löwen vor Silvester noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um in der Erfolgsspur zu bleiben. Der letzte Eröffnungsbully in diesem Jahr fällt um 19:30 Uhr. Das Heimspiel findet aufgrund der verschärften Corona-Regelungen leider ohne Zuschauer statt. Die Partie kann über die bekannten Social Media Kanäle oder den Löwen-Live-Ticker verfolgt werden und wird live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Jetzt nicht nachlassen

Der Vorsprung des Tabellenführers wächst weiter. Mit einem Shutout gegen den ESV Kaufbeuren sicherte sich Ravensburg drei Punkte, während das Team von Bo Subr keine Punkte aus Freiburg mit nach Hause nehmen konnte. Trotz zwischenzeitlicher Führung im zweiten Drittel einer umkämpften Partie war das Glück nicht auf Frankfurter Seite.

Dylan Wruck löst Rylan Schwartz als Topscorer mit 33 Punkten ab. Bislang schoss er zwölf Tore und leistete 21 Assists. Schwartz bleibt Scharfschütze mit 17 Treffern.

Der Gegner: Nicht in Topform

Der Tabellenvorletzte beendete im Spiel gegen den EC Bad Nauheim seine Pechsträhne mit einem 4:2-Erfolg. Zuvor mussten die Bayern vier Niederlagen in Folge einstecken. Siegreich war das Team des, seit Anfang Dezember, neuen Cheftrainers Heiko Vogler ausgerechnet in der Partie gegen die Löwen Frankfurt.

Der Tscheche Josef Mikyska ersetzt seit Mitte Dezember den verletzten Stürmer Brandon Alderson in der Landshuter Mannschaft. Mit seiner Erfahrung aus der slowakischen Extraliga und seinen technischen und läuferischen Fähigkeiten soll er das Team bereichern.

Den Topscorer-Titel trägt Sahir Gill mit 27 Punkten. Er erzielte acht Tore und 19 Assists. Scharfschütze mit elf Toren ist Marco Pfleger.

Bilanz: Aufpassen, Frankfurt!

Auch wenn die Tabelle momentan eine andere Sprache spricht, ist der EV Landshut ein nicht zu unterschätzender Gegner für die Löwen Frankfurt. In insgesamt 14 Partien unterlagen die Mainstädter acht Mal und siegten nur sechs Mal bei einem Torverhältnis von 48:37.

Zehn Mal führten die Löwen mit 1:0 – gingen dann aber nur fünf Mal siegreich vom Eis. Das erste Drittel war für die Frankfurter das torstärkste (26 Treffer), im zweiten Spielabschnitt wurden insgesamt 13 Tore erzielt und das Schlussdrittel brachte nur noch acht Tore ein.