Löwen-News

Erste Spieler aus der Quarantäne entlassen

Nach einer Zwangspause, aufgrund von mehreren positiven Covid19-Fällen, kehren bei den Löwen Frankfurt die ersten Profis zurück in den Trainingsbetrieb

Die Verdachtsfälle bei den Löwen Frankfurt bestätigten sich – PCR-Tests ergaben mehrere positive Befunde, weshalb sich das gesamte sportliche Team bis auf weiteres in Quarantäne begab.

Der Club befand sich entsprechend seit Sonntag im engen Austausch mit der Ligagesellschaft, dem Gesundheitsamt Frankfurt und dem beauftragten Testlabor. Seit heute herrscht Klarheit: Alle negativ getesteten und doppelt geimpften bzw. geboosterten Personen dürfen die häusliche Isolation verlassen und wieder – nach negativem Schnelltest - am regulären Trainingsbetrieb teilnehmen.

Für den Wiedereinstieg in den DEL2-Spielbetrieb müssen sich die Löwen jedoch am Freitag einer erneuten PCR-Testung unterziehen. Bei negativen Test-Ergebnissen kann der Spielbetrieb voraussichtlich ab Sonntag, den 09.01.2022 wieder aufgenommen werden.
Die Testbefunde werden bis Samstag, den 08.01.2022 erwartet.

Für die ursprünglich positiv Getesteten, welche den o.g. Status nachweisen können, schließt sich erst noch das „Return-to-play-Konzept“ der Liga an, bevor auch sie wieder aktiv in das Geschehen auf dem Eis eingreifen können.

Die Auswärtspartie gegen die Bayreuth Tigers wird am Dienstag, den 01.03.2022 um 20 Uhr nachgeholt.

Der neue Spieltermin gegen die Kassel Huskies vom 02.01.2022 wird nach Absprache mit der Ligagesellschaft noch festgelegt.