Löwen-News

Faber zum Verteidiger des Jahres gewählt

Löwen Frankfurt stellen besten Abwehrspieler der DEL2-Saison 2018/2019.

Max Faber wurde zum besten Verteidiger der DEL2-Saison 2018/2019 gewählt. An der Abstimmung für die Akteure des Jahres, welche jährlich von der Eishockey NEWS organisiert wird, nahmen neben den Trainern der 14 DEL2-Clubs auch die Kapitäne aller Teams, die Offiziellen der Liga, SpradeTV und das Fachmagazin Eishockey NEWS teil.

Jeder Gewinner in seiner Rubrik erhält eine edle Glastrophäe. Darauf ist das Foto des jeweiligen Akteurs und die Kategorie aufgebracht. Hergestellt wurde die Trophäe in Zusammenarbeit mit Mauritz Individual.

Faber ist mit 52 Zählern der punktbeste Defender in der DEL2. Seine Plus/Minus-Statistik weist er einen Wert von plus 16 auf. Mit 14 Powerplay-Toren hat der 25-Jährige einen weiteren Spitzenwert. Nur Falken-Stürmer Justin Kirsch hat ein Überzahltor mehr auf dem Konto.

Max Eisenmenger nominiert

Mit Max Eisenmenger war ein zweiter Löwen-Spieler für eine Auszeichnung nominiert. Der Löwen-Stürmer stand im Finale um die Ehrung zum besten Rookie des Jahres. Am Ende hat Torhüter Leon Hungerecker diese Kategorie gewonnen.

Zum besten Spieler der Saison wurde Bietigheims Matt McKnight gewählt. Der Stürmer hatte wesentlichen Anteil am 2. Platz der Steelers und setzte sich in den Augen der Fachleute gegen eine starke Konkurrenz durch. Zudem sicherte sich der Kanadier die Auszeichnung zum besten Stürmer in der Liga. Die Trophäe des Top-Scorers gebührt Falken-Stürmer Roope Ranta, da der Heilbronner mit 31 Toren mehr Treffer als McKnight erzielt hat.

Weitere Auszeichnungen waren die Ehrung zum Trainer des Jahres (Corey Neilson, Lausitzer Füchse), Torhüter des Jahres (Felix Bick, EC Bad Nauheim) und zum fairsten Team der Saison (EHC Freiburg).

Alle Auszeichnungen im Überblick:

Bester Verteidiger: Maximilian Faber (Löwen Frankfurt)
Bester Stürmer: Matt McKnight (Bietigheim Steelers)
Bester Rookie: Leon Hungerecker (EC Kassel Huskies)
Bester Trainer: Corey Neilson (Lausitzer Füchse)
Bester Spieler: Matt McKnight (Bietigheim Steelers)
Bester Goalie: Felix Bick (EC Bad Nauheim)
Gewinner der Hauptrunde: Löwen Frankfurt
Fair-Play-Gewinner: EHC Freiburg
DEL2-Top Scorer: Roope Ranta (Heilbronner Falken)