Vorschau

Family Day: Die Falken zu Gast in der Höhle der Löwen

Family Day präsentiert von DAK-Gesundheit und Halligalli Kelkheim: 30. Spieltag DEL2-Saison 2020/2021 – Löwen Frankfurt gg. Heilbronner Falken – So., 07.02.2021 um 16:00 Uhr.

Drei Siege in Folge und am Freitag noch den höchsten Sieg der Saison erspielt. Mit 10:2 haben die Löwen Frankfurt ihre eisigen Artgenossen aus deren eigener Arena geschossen. Am kommenden Sonntag trauen sich die Heilbronner Falken nun in die Eissporthalle am Ratsweg. Anpfiff der Partie ist diesmal bereits um 16:00 Uhr. Denn es ist ein Family Day präsentiert von der DAK-Gesundheit und Halligalli Kelkheim.

Kids, macht mit bei der virtuellen Kinder-Fragerunde. Ihr fragt, eure Lieblings-Löwen antworten. Alle Infos dazu gibt es hier.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen von Bund und Ländern sind derzeit keine Zuschauer zu Profisportveranstaltungen zugelassen. Die Partie wird aber live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Der Knoten ist geplatzt

Erst der Derbysieg gegen den Tabellenführer. Dann der Sieg in Ravensburg. Und Freitagabend kam man aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus: zehn (!) Tore schenkten die Löwen ihren Kollegen aus Dresden ein und das nach einer langen Busfahrt. Damit haben die Löwen ihr höchstes Ergebnis der Saison erreicht. Doch jetzt ist wieder volle Konzentration angesagt, denn am Sonntag geht es direkt gegen Heilbronn weiter.

Am Freitag wurde öffentlich, dass die Löwen auf die Ausfälle von Kyle Wood und David Suvanto reagieren und mit Eric Stephan einen ehemaligen Löwen nach Frankfurt zurückholen. Stephan wird am Sonntag sein Debüt in Bembeltown geben. Allerdings kehrte Sebastian Collberg in Dresden für das 3. Drittel nicht mehr aus der Kabine zurück. Ob er spielen können wird, ist fraglich. Fehlen tun zudem Max Faber und Constantin Vogt, die beiden Langzeitverletzten.

Adam Mitchell ist weiterhin Top-Scorer der Löwen. Vier Punkte holte er allein in Dresden (als Aushilfsverteidiger) und steht damit bei 26 Zählern. Martin Buchwieser ist dank seines zehnten Saisontreffers in Dresden bester Goalgetter der Hessen.

Der Gegner: Neuer Schwung durch neuen Trainer?

Heilbronn belegt momentan abgeschlagen den letzten Tabellenplatz. Auf die Pechsträhne reagierte man Mitte der Woche und stellte Trainer Michel Zeiter mit sofortiger Wirkung frei. Für ihn übernahm nun Bill Stewart. Trotz neuem Trainer mussten die Falken am Freitag eine weitere Niederlage in Kauf nehmen. Damit haben sie in den letzten sechs Spielen fünf Niederlagen erlitten.

Mit Kevin Maginot kehrt ein ehemaliger Löwe zurück nach Frankfurt. Top-Scorer ist Dylan Wruck mit 37 Scorerpunkten. Torgefährlichste Männer der Baden-Württemberger sind Bryce Gervais und Stefan Della Rovere mit je 12 Toren.

Bilanz: Falken zuletzt unangenehmer Gegner

Von bisher 26 Duellen konnten die Löwen 17 für sich entscheiden - neun gingen an die Falken. Nicht nur die Sieg-Statistik steht auf Seite der Löwen, sondern auch die Torbilanz (123:77). Zum dritten Mal treffen die beiden Mannschaften diese Saison aufeinander. Je einen Sieg konnte sich jedes Team erkämpfen. Allerdings gewannen die Falken vier der letzten fünf Aufeinandertreffen - wenngleich drei davon erst in Overtime oder Penaltyschießen.