Vorschau

Finale Spiel 5: „Do or Die“ für die Löwen!

Am Freitag, den 26. April kommt es zum fünften Final-Duell zwischen den Löwen und den Ravensburg Towerstars.

Am Freitag, den 26. April geht es für die Löwen Frankfurt in der Final-Serie gegen die Ravensburg Towerstars bereits um alles. In der Best-of-Seven-Serie liegen die Oberschwaben mit 3:1-Siegen in Front. Die Löwen wollen alles daran setzen, die Serie fortzuführen. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle ist um 19:30 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Das Spiel wird zudem auf SpradeTV übertragen.

Rückblick aufs letzte Spiel: Defensive kostet Löwen jede Chance

Das erste Mal in dieser Finalserie gingen die Löwen nicht mit 1:0 in Führung, sondern die Towerstars konnten besser ins Spiel starten. In der 12. Minute traf Daniel Pfaffengut zum 1:0. Doch die Löwen waren nicht beeindruckt und konnten zwei Minuten später durch Matt Pistilli ausgleichen. Mit dem 1:1 ging es auch in die erste Pause. Nach der Pause ging es rasant weiter und beide Mannschaften konnten in den ersten fünf Minuten ein weiteres Tor erzielen. Doch dann verloren die Löwen vor allem durch Defensivschwächen etwas die Kontrolle und mussten in zehn Minuten drei Tore schlucken. Nach dem 2:4 in der 31. Spielminute wollte Matti Tiilikainen ein Ausrufezeichen setzen und brachte Bastian Kucis zu seinem ersten Playoff-Einsatz.

Doch im Schlussdrittel bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 6:2 aus, ehe die Löwen zur Schlussoffensive ansetzten. Nach einer Strafe gegen die Towerstars nahmen die Löwen Kucis vom Eis und verkürzten bei doppelter Überzahl auf 3:6 durch Lukas Koziol (51.). Einige weitere Großchancen blieben ungenutzt, ehe Adam Mitchell in der Schlussminute zum 4:6 traf. Doch das letzte Tor schossen die Hausherren – ein Empty-Net-Goal.

Serienstand: 3:1 für die Ravensburg Towerstars

Die Zahl des letzten Spiels: 6 in 3

Matt Pistilli war mit einem Tor und einem Assist einer der auffälligsten Löwen-Spieler in Spiel 4. In den vergangenen drei Final-Partien erzielte er sechs Punkte. Noch besser machte es nur sein Reihenpartner David Skokan. Der kam in derselben Zeit auf acht Zähler und hat in den vergangenen neun Playoff-Spielen immer punkten können.

Die Stimmen zum letzten Spiel

Rich Chernomaz (Cheftrainer Ravensburg Towerstars):
„Frankfurt wird alles geben in Spiel 5. Sie werden alles in die Waagschale werfen. Wir müssen mit der richtigen Einstellung antreten, wollen wir dort gewinnen.“

Matti Tiilikainen (Head Coach Löwen Frankfurt):
„Offensiv waren wir gut. Die Special Teams waren ok. Defensive? So kann man in einem Finale nicht spielen. Wir wissen genau, was wir ändern müssen, damit wir noch einmal in Ravensburg spielen können.“

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online-Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 18:00 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 17:45 Uhr).

Hinweis: Aufgrund der Frühjahrs-Dippemess (12.04.-05.05.) stehen derzeit keine offiziellen Parkmöglichkeiten auf dem Festplatz vor der Eissporthalle Frankfurt zur Verfügung. Parkraum für rund 300 PKW gibt es auf dem Gelände des FSV Frankfurt in unmittelbarerer Nachbarschaft. Der Parkplatz ist gut zu erreichen über die Straßen "Am Erlenbruch / Am Riederbruch". Wir empfehlen weiterhin die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Playoff-Heimspielen. In allen Tickets ist das RMV-Kombiticket enthalten.  Als P+R Parkplatz empfehlen wir das P+R Parkhaus Borsigallee 24A, Frankfurt am Main. Ab hier ist die Weiterfahrt mit der Linie U7 möglich.

Anreise mit Driverhood: Wer sich bei Driverhood anmeldet und eine Fahrt zur Eissporthalle anbietet oder mitfährt, bekommt einen Parkplatz an der Halle garantiert. Jetzt anmelden: www.driverhood.com/loewen.