Vorschau

Hessen-Derby zum Auftakt: Löwen empfangen Kassel

1. Spieltag DEL2-Saison 2020/2021 – Löwen Frankfurt gg. EC Kassel Huskies – Fr., 06.11.2020 um 19:30 Uhr in der Eissporthalle Frankfurt.

Die neue DEL2-Saison – endlich geht sie los. Nachdem der Startschuss mehrfach verschoben werden musste, beginnt die neue Spielzeit für die Löwen Frankfurt nun am Freitag, den 6. November mit einem echten Kracher. Gleich am 1. Spieltag empfangen die Löwen die Kassel Huskies zum Hessen-Derby. Spielbeginn in der Eissporthalle Frankfurt ist um 19:30 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen von Bund und Ländern sind derzeit keine Zuschauer zu Profisportveranstaltungen zugelassen. Die Partie wird aber live auf MagentaSport und SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Schwierige Ausgangslage

Schwieriger könnten die Herausforderungen für die Löwen vor dem Hessen-Derby nicht sein. Nicht nur, dass die Frankfurter ihrem Erzrivalen aus Kassel ohne die Unterstützung der eigenen Fans entgegentreten müssen, es fehlen gleich zum Auftakt einige wichtige Leistungsträger.

Mit Stephen MacAulay, Adam Mitchell und Max Faber sind drei der fünf besten Löwen-Scorer der vergangenen Saison nicht einsatzfähig. Zudem droht Mike Mieszkowski auszufallen. Neu im Kader ist hingegen der frisch eingetroffene Kyle Wood. Der Kanadier soll die Löwen-Abwehr noch weiter verstärken.

Der Gegner: Viele neue, aber auch bekannte Gesichter

Die Kassel Huskies sind spät in die Saisonvorbereitung gestartet, haben aber fünf Testspiele absolvieren können. Zuletzt unterlagen sie den Eisbären Berlin mit 1:3. Es war eine von drei Testspiel-Niederlagen.

Einen Sieg in der Vorbereitung konnte Kassel jedoch ausgerechnet gegen die Löwen feiern. 4:3 zugunsten der Hausherren hieß es am Ende im Testspiel bei den Huskies. Die Nordhessen haben viele neue Gesichter in ihren Reihen, von denen der eine oder andere – Joel Keussen und Clarke Breitkreuz – den Löwen-Fans bekannt sein dürfte. Auch Dominik Tiffels ist ein bekanntes Gesicht in Frankfurt. Der Spieler der Kölner Haie steht aufgrund der andauernden DEL-Pause ebenso in Kassel im Kader wie Moritz Müller und Marcel Müller.

Bilanz: Extrem ausgeglichenes Derby

Duelle gegen die Huskies gehören meist zu den spannendsten Spielen der Saison. Das spiegelt sich auch in der Bilanz wider. Von 40 regulären Aufeinandertreffen in der DEL2 gewannen beide Teams je 20 Spiele. Die Torbilanz spricht mit 129:127 Treffern ganz knapp für die Schlittenhunde. Zuhause konnten die Löwen 11 von 20 Spielen gewinnen.

Friendly Fire: Proft begann in Kassel

Auch wenn Carter Proft bereits in seine dritte Saison bei den Löwen geht und das Spiel am Freitag bereits sein 100. Im Löwen-Trikot sein wird, hat der Deutsch-Kanadier eine Vergangenheit bei den Huskies. Kassel war seine erste Profistation in Deutschland. 171 Spiele bestritt er für die Schlittenhunde.