Löwen-News

Hüttl und Vogt tragen deutsche Farben

Leon Hüttl für Top Team Peking nominiert. / Constantin Vogt spielt für U19-Nationalteam.

Große Ehre für zwei junge Talente der Löwen Frankfurt. Leon Hüttl wurde von DEB-Bundestrainer Toni Söderholm für das sogenannte Top Team Peking nominiert. Außerdem steht Constantin Vogt im Aufgebot der U19-Nationalmannschaft für ein 5-Nationen-Turnier in Berlin.

Das Top Team Peking bestreitet am 6. und 7. Februar 2020 jeweils ein Länderspiel gegen die Schweiz. Die DEB-Auswahl trifft zunächst am Donnerstag ab 20.15 Uhr im Sportzentrum Herisau auf die Eidgenossen. Am Freitag folgt ab 20.15 Uhr in der Eissporthalle „Eisbahn Kleinholz“ in Olten das zweite Duell mit der Schweizer Auswahl.

Hüttl (19) stand bereits im Aufgebot der deutschen U20-Nationalmannschaft, die vor wenigen Wochen bei der Weltmeisterschaft den Klassenerhalt errungen hat. Er absolvierte in der laufenden DEL2-Saison 32 Spiele für die Löwen und erzielte dabei 11 Punkte (1 Tor/10 Assists). Vogt (18) kam in 14 Spielen für die Löwen zum Einsatz. Er bestritt zudem 21 Spiele für die U23 des Kooperationspartners Krefeld Pinguine.

Das Top Team Peking ist eine Perspektivmannschaft, die mit Hinblick auf die Olympischen Spiele 2022 jungen deutschen Spielern, Spielpraxis und Wettkampferfahrung im internationalen Eishockey bringen wird.

Die deutsche U19-Nationalmannschaft misst sich vom 3. bis 8. Februar 2020 im Berliner Sportzentrum Hohenschönhausen bei einem 5-Nationen-Turnier mit den Auswahlmannschaften von Schweden, Finnland, der Schweiz und der Tschechischen Republik.