Spielbericht

Im Hessen-Derby unterliegen die Löwen knapp den Huskies

In einem hitzigen Hessen-Derby zum Saisonstart der Oberliga West verlieren die Löwen Frankfurt gegen die Kassel Huskies knapp mit 2:3.

Die Löwen Frankfurt haben das Hessen-Derby zum Saisonauftakt der Oberliga West verloren. Gegen eine konzentriert spielende Mannschaft der Kassel Huskies konnten die Löwen am Ende trotz großem kämpferischen Einsatz nichts bestellen. Eine hitzige und dem Hessen-Derby würdige Partie endete mit 2:3 (1:1, 0:2, 1:0) aus Sicht der Hausherren.

"Wir haben heute viel gelernt", sagte Löwen-Trainer Clayoton Beddoes nach dem Spiel. "Alle Reihen haben heute Fehler gemacht, die wir abstellen müssen." Besonders hob er aber die Leistungen von Doppeltorschütze Thomas Schenkel und Schlussmann Dennis Schulz hervor: "Dennis hat heute wie ein echter Starting-Goalie gespielt".

Thomas Schenkel eröffnete den Torreigen am Freitagabend. In der 5. Minute nutze die Nummer 19 der Löwen Frankfurt im Powerplay ein Zuspiel von Simon Barg und Martin Schweiger zum 1:0 und brachte die mit 6.124 Zuschauern gut besuchte Eissporthalle zum Brodeln.

Doch knapp drei Minuten vor der ersten Pause schoss Sven Valenti den durchaus verdienten 1:1-Ausgleich, der gleichzeitig auf der Pausenstand war. Im Mittelabschnitt fanden die Gäste aus Nordhessen besser ins Spiel, während die Löwen den Faden verloren. Das machte sich dann auch auf der Anzeigetafel bemerkbar: Manuel Klinge und Michael Christ erhöhten auf 1:3.

Das Schlussdrittel war an Spannung letztlich schwer zu überbieten. Den Löwen Frankfurt gelang in der 46. Minute noch einmal der Anschluss. Wieder war Thomas Schenkel zur Stelle und verkürzte auf 2:3. Doch selbst die doppelte Überzahl kurz vor dem Ende des Hessenderbys half dem jungen Frankfurter Team nicht.

Am Ende verlieren die Löwen Frankfurt zum ersten Mal seit fast 17 Jahren zuhause gegen ein Kassler Team. Jede Serie findet mal ihr Ende, so auch diese. Für die Löwen geht es schon am Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim EHC Netphen 08 weiter.

Wieder im Löwen-Tor stehen wird Dennis Schulz, der am heutigen Abend in der Eissporthalle eine sensationelle Leistung ablieferte und die nötige Ruhe und Sicherheit auf seine Vorderleute ausstrahlte.

Das nächste Heimspiel der Löwen findet am kommenden Freitag um 19:30 Uhr statt. Zu Gast wird der Krefelder EV sein. Karten für dieses Spiel gibt es im Ticket-Shop.

Aktuelle Informationen findest Du auch auf unserer Facebook-Seite oder bei Twitter.

Update: Das Spiel wird nach fehlenden Anti-Doping-Unterlagen zweier Kassler Spieler mit 5:0 für die Löwen Frankfurt gewertet.

Löwen Frankfurt - Kassel Huskies 2:3 (1:1, 0:2, 1:0)

1:0 (04:52) Thomas Schenkel (Simon Barg, Martin Schweiger) PP1
1:1 (17:04) Sven Valenti (Michael Christ, Petr Sikora)
1:2 (25:08) Manuel Klinge (Petr Sikora, Michael Christ)
1:3 (35:04) Michael Christ (Manuel Klinge, Peter Sikora)
2:3 (45:20) Thomas Schenkel (Jan Barta, Simon Barg)

Strafen: Frankfurt 20 - Kassel 22 + 10 (Manuel Klinge).

Zuschauer: 6.124.