Spielbericht

Löwen Frankfurt erfolgreich im Großkatzenduell

Im letzten Testspiel vor DEL2-Saisonstart sichert Max Faber unserem Löwen-Rudel den Sieg im Penaltyschießen

(Foto: Martin Vogel / DEL2) Bad Tölz (JJ) - Zum letzten Testspiel vor der Saison stellten sich die Löwen Frankfurt den Tölzer Löwen am Sonntag, den 26.09.2021 in der RSS Arena. Schon im ersten Drittel konnten die Frankfurter einen guten Vorsprung ausbauen, der von den Tölzern im zweiten Drittel jedoch aufgeholt werden konnte. Am Ende gingen die Löwen Frankfurt siegreich aus einem Penaltyschießen hervor und erzielten einen Endstand in dieser Partie von 3:2.

Starker Start für die Löwen

Hohes Tempo und eine starke Defensive zeichneten die ersten Anfangsminuten des Spiels auf beiden Seiten aus. Beide Löwen-Rudel kämpften sich schon in den ersten zehn Minuten in die jeweiligen Angriffsdrittel, so war es Manuel Strodel der in der vierten Spielminute Marco Wölfl ins Schwitzen brachte. Der Druck auf das Tor der Tölzer wuchs auch durch Rylan Schwartz, der in der achten Spielminute sein Glück versuchte. Auch ein Nachschuss von Ryon Moser konnte von Wölfl abgewehrt werden.

In der 15. Spielminute war es wieder Schwartz, der gegen die gegnerischen Großkatzen aktiv wurde. Am rechten Pfosten legte er sich den Puck mit einer geschickten Bewegung selbst in den Slot und versenkte diesen dann im langen Eck. Matt Carey zog wenig später in der 17. Minute zum 2:0 mit einem wuchtigen Schlagschuss ins offene rechte Eck nach.

Die Hausherren, die nach einem eher ausgeglichenen Start die Kontrolle über das Drittel nach und nach verloren hatten, versuchten in den letzten Minuten noch starke Unterzahlangriffe, die von Jake Hildebrand gesichert werden konnten.

Ausgleich durch Tölz

Die Löwen Frankfurt verringerten zu Beginn die Möglichkeiten für die Tölzer, indem sie ein über weite Teile konsequentes Defensivspiel zeigten. Die Torchancen für die Hausherren wurden so oft schon recht schnell abgeblockt. Ein Unterzahlspiel ab der 26. Spielminute wegen Haken konnten die Frankfurter gut wegstecken, doch schon kurz danach in der 30. Spielminute gelang es Anton Engel einen Pass durch die bis dahin straffe Löwen-Verteidigung zu bringen, den Tyler McNeely zum ersten Tor für die Hausherren verwandelte. Mit nun gewonnenem Selbstvertrauen spielten sich die Tölzer nun geschickter durch die Frankfurter Abwehr. Mehrere Versuche der Frankfurter nun auf Angriff zu schalten und ein weiteres Tor zu erzielen, scheiterten.

Die Löwen wieder in Unterzahl ab der 28. Minute und Darren Mieszkowski nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit und griff gegen Marco Wölfl an, der die Scheibe jedoch mit der Wade abwehren konnte. Marcus Götz nutzte diesen Moment für den Ausgleichstreffer für die Tölzer.

Im zweiten Drittel kamen die Hausherren nach den ersten Minuten deutlich besser ins laufende Spiel und konnten so den Ausgleich erzielen.

Siegreich erst im Penaltyschießen

Die Frankfurter starteten sofort im letzten Drittel mit den Angriffen aufs Tölzer Tor. Marco Wölfl konnte jedoch gegen Dylan Wruck und auch Rylan Schwartz gut parieren. In der 48. Spielminute leitete Carson McMillan einen Konter ein, der sich jedoch in den Beinen eines Verteidigers verfing, von Yannick Wenzel angenommen wurde und von Tomas Sykora aufs Tor der Tölzer angesetzt wurde. Doch auch hier konnte Marco Wölfl die Situation klären. Das Löwen-Rudel aus Frankfurt zeigte sich auch im Unterzahlspiel von einer starken Seite.

Die Partie wurde in die Verlängerung gebracht, die jedoch ohne ein weiteres Tor verlief. Im Penaltyschießen konnte Maximilian Faber das entscheidende Tor für die Löwen erzielen, während die Tölzer hier torlos blieben.

Ausblick

Am kommenden Freitag, den 01.10.2021, beginnt die neue DEL2-Saison dann mit einem Auswärtsspiel der Löwen Frankfurt gegen den EHC Freiburg. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr - wie immer wird das Spiel bei SpradeTV übertragen.

Am Sonntag, den 03.10.2021, gastiert dann der ESV Kaufbeuren zum ersten DEL2-Heimspiel um 18:30 Uhr in der Eissporthalle Frankfurt.