Vorschau

Löwen Gegner: EHC Troisdorf

Nach dem geglückten Start am Freitag in Netphen steht am heutigen Sonntag schon der nächste Gegner auf dem Plan: Der EHC Troisdorf empfängt die Löwen Frankfurt im ICEDOME Troisdorf und startet gegen die Löwen in die neue Saison.

Nach dem geglückten Start am Freitag in Netphen steht am heutigen Sonntag schon der nächste Gegner auf dem Plan: Der EHC Troisdorf empfängt die Löwen Frankfurt im ICEDOME Troisdorf und startet gegen die Löwen in die neue Saison.

Troisdorf liegt vor den Toren Kölns auf der rechten Seite des Rheins zwischen St. Augustin, Siegburg und dem Flughafen Köln/Bonn. Die Eishalle selbst liegt direkt am Rotter See im Westen der Stadt.

Bisher können die Dynamite nur auf die Ergebnisse ihrer Testspiele hinweisen, denn Troisdorf hatte bis heute spielfrei. Am vergangenen Wochenende gelang dem EHC gegen den NRW-Ligisten TuS Wiehl ein deutliches 20:2.

Eine wesentlich bessere Standortbestimmung lässt sich aber aus dem Vorbereitungsspiel zwei Tage zuvor in Iserlohn ableiten. Gegen den direkten Ligakonkurrenten, dem Iserlohner EC, zogen die Jungs vom Rotter See jedoch den Kürzeren. Sie verloren das Spiel mit 5:2.

Das Torwart-Gespann des EHC Troisdorf besteht aus dem 24-jährigen Tim Kühlem und dem 20-jährigen Nils Isselhorst, die beide DNL-Erfahrung haben. Die beiden Schlussmänner spielten bereits drei bzw. zwei Jahre für die Kölner Junghaie.

Im Angriff kann Dynamite auf Ingo Angermann setzen, der in dieser Saison neu in Troisdorf ist. Der 27-Jährige stieg in der Saison 2005/06 mit den Straubing Tigers in die DEL auf.

Immerhin sechs DEL-Spiele hat Christoph Jahns auf dem Buckel. Der Verteidiger spielte 1998/99 sowie 1999/2000 für die Kölner Haie, bevor eine Saison mit den Erding Jets in der 2. Liga spielte.

Der EHC Troisdorf wird von vielen als einer der Favoriten dieser Saison gesehen. Wie sich die Löwen Frankfurt am Rotter See schlagen werden, ist heute ab 18:00 Uhr zu sehen.