Vorschau

Löwen Gegner: RSC Darmstadt

Nach dem deutlichen, aber nicht unerwarteten Pokal-Aus am letzten Sonntag geht es für die Löwen Frankfurt am kommenden Freitag in der Liga weiter. Dabei kommt es zum Derby gegen den RSC Darmstadt, der zurzeit auf dem sechsten Platz in der Regionalliga West steht.

Nach dem deutlichen, aber nicht unerwarteten Pokal-Aus am letzten Sonntag geht es für die Löwen Frankfurt am kommenden Freitag in der Liga  weiter. Dabei kommt es zum Derby gegen den RSC Darmstadt, der zurzeit auf dem sechsten Platz in der Regionalliga West steht.

Bisher konnten die Crocodiles allerdings nur einen Sieg nach Penaltyschießen feiern und haben damit zwei Punkte aus vier Spielen auf dem Konto. Auch am letzten Wochenende gab es für die Darmstädter nichts zu holen. Beim Ligaspiel gegen den EHC Netphen gab es eine 5:8-Niederlage und auch am Samstag im NRW-Pokal zogen die Krokodile den Kürzeren: Beim EHC Krefeld gab es für den ersatzgeschwächten RSC eine 0:6-Niederlage.

An beiden Spielen war das Team von Trainer Volker Lindenzweig stark dezimiert. Gerade mal zwei Reihen konnte der RSC aufbieten. Ob das auch so in Frankfurt sein wird, wird der weitere Verlauf der Woche zeigen. Denn dann kann man sagen, ob die Verletzten wieder zurück ins Team finden werden.

Die Eishockey-Abteilung des Roll- und Schlittschuhclubs wurde vor drei Jahren gegründet. Auf Anhieb wurde der Klub Hessenmeister. Auch im letzten Jahr waren die Darmstädter erfolgreich. Sie gewannen die Hessenliga und qualifizierten sich so für die Regionalliga West.

Einigen Löwen Spielern ist die Mannschaft bestens bekannt. So spielten unter anderen Pascal Jessberger, Benedikt Peters und Ilja Doroschenko für den RSC.