Spielbericht

Löwen kassieren Niederlage in Hamm

Die Löwen Frankfurt haben auswärts bei den Hammer Eisbären verloren. In den Schlussminuten fiel die Entscheidung.

Vor einer ansehnlichen Kulisse von rund 1.000 Zuschauern starten die Gastgeber aus Hamm zunächst passiver in die Partie und überließen den Löwen die meisten Spielanteile.

Folgerichtig schoss Dominique Hensel (12. Min.) die Löwen Führung heraus. Im Anschluss kamen die Eisbären auch besser ins Spiel und wurden aktiver - im Powerplay gelang Milan Vanek (16.) schließlich der Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt hatten die Löwen zwar wieder etwas mehr Spielanteile, spielten aber über weite Strecken zu kompliziert, um das Gehäuse vom starken Hammer Torhüter Benjamin Voigt dauerhaft gefährden zu können.

Auf der Gegenseite konnte sich erneut Dennis Schulz mehrmals auszeichnen, aber beim 2:1 für Hamm durch Patrick Flasar (30.) war auch der junge Löwen-Goalie machtlos.

Was den Löwen bei gleicher Spieleranzahl zunächst nicht gelang, besorgte dann Kevin Thau (44.), der in Unterzahl zum 2:2 Ausgleich traf. So ging es in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt agierten beide Teams offensiver, wieder waren es die Eisbären, die in Führung gingen durch den Treffer von Nicolas Bitter (44.). Aber Jan Barta (50.) hatte die passende Antwort parat und netzte zum erneuten Auslgeich ein.

Kurz vor dem Ende des spannenden Schlussabschniits landete ein Puck direkt von der Bande genau auf dem Schläger von Matthias Potthoff (56.), der direkt vor dem Löwen Tor postiert keine Mühe hatte, einzunetzen. 3:4 aus Löwen Sicht! 

In den Schlusssekunden setzten die Löwen alles auf eine Karte und holten Dennis Schulz vom Eis. Doch der Puck landete vier Sekunden vor dem Ende zum fünften Mal im Löwen Tor. Damit war die Niederlage besieglt.

Am kommenden Freitag, den 14. Oktober 2011, treten die Löwen in Königsborn (19:30 Uhr) an. Zwei Tage später folgt das Heimspiel gegen den EV Duisburg in der Eissporthalle Frankfurt (18:30 Uhr).

Hammer Eisbären - Löwen Frankfurt 5:3 (1:1, 1:1, 3:1)

0:1 (12.) Dominique Hensel (Thomas Schenkel, Ryan Fairbarn)
1:1 (16.) Milan Vanek
2:1 (25.) Patrick Flasar
2:2 (30.) Kevin Thau (Sven Breiter, Ryan Fairbarn)
3:2 (44.) Nicolas Bitter
3:3 (50.) Jan Barta (Sven Breiter, Kevin Thau)
4:3 (56.) Matthias Potthoff
5:3 (60.) Nils Sondermann

Strafminuten: Hamm 14 - Frankfurt 18 plus 10 Disziplinar (Kasten).

Zuschauer: 1.000.