Spielbericht

Löwen unterliegen in Hamm

Nach dem Sieg am Freitag gegen Hamm scheitern die Löwen Frankfurt am Sonntag in Hamm. Die Eisbären gleichen die Serie mit einem 4:3-Sieg aus.

Die Löwen Frankfurt haben am Sonntagabend das zweite Spiel in den Pokal-Qualifikations-Playoffs verloren. In Hamm zogen die Löwen mit einem 4:3 den Kürzeren. Hamm gleicht damit in der Best-of-5-Serie aus.

Roland Mayr erzielte nach vier Minuten den ersten Treffer des Abends. Doch die Hammer Eisbären ließen sich nicht einschüchtern und fanden die richtige Antwort: acht Minuten nach Mayrs Treffer glichen die Gastgeber aus. Fünf Minuten nach der Pause erhöhten die Westfalen sogar auf 2:1.

Doch noch vor der zweiten Pause schafften es die Löwen, wieder in Führung zu gehen. Ryan Fairbarn glich zunächst in der 28. Minute aus, Jan Barta sorgte dann zwei Minuten vor dem Ende des Mitteldrittels für die 3:2-Führung der Gäste.

Der Schlussabschnitt gehörten dann aber wieder ganz den Eisbären, die mehr Anteile hatten und das Spiel wieder drehten. Nach zehn Minuten im dritten Drittel fiel der 3:3-Ausgleich, zwei Minuten vor dem Ende dann der 4:3-Siegtreffer für die Hammer Eisbären.

Damit gleichen die Hammer in der Serie aus und es steht nach zwei Spielen 1:1. Das nächste Spiel dieser Serie findet am Freitag in der Eissporthalle Frankfurt statt. Um 19:30 Uhr geht es los, Karten dafür gibt es im Löwen Ticket-Shop und an der Abendkasse.

Hammer Eisbären - Löwen Frankfurt 4:3 (1:1, 1:2, 2:0)

0:1 (04:09) Roland Mayr (Jan Barta, Ryan Fairbarn)
1:1 (10:35) Pierre Klein (Matthias Potthoff) UZ1
2:1 (25:27) Milan Vanek (Pierre Klein)
2:2 (27:57) Ryan Fairbarn (Martin Schwaiger, Sven Breiter)
2:3 (37:46) Jan Barta
3:3 (49:41) Pierre Schulz (Tim Pietzko, Pierre Klein)
4:3 (57:01) Pierre Klein (Matthias Potthoff)

Strafen: Hamm 16 + 10 (Giebler) + 10 (Pietzko) - Frankfurt 10 + 10 (Bauscher).

Zuschauer: 417.