Vorschau

Nächstes Spitzenspiel: Löwen empfangen Bietigheim

Am Sonntag, den 24.Februar spielen die Löwen gegen Bietigheim.

Das Rennen um die Topplätze spitzt sich zu. Drei Spieltage vor Ende der regulären DEL2-Saison 2018/2019 haben noch immer fünf Mannschaften eine realistische Chance auf den 1. Platz. Nur drei Zähler trennen Tabellenführer Löwen Frankfurt von Bad Nauheim auf Rang 5. Mitten drin in diesem Rennen sind auch die Bietigheim Steelers. Am Sonntag, den 24. Februar ist der amtierende DEL2-Meister in der Frankfurter Eissporthalle zu Gast. Spielbeginn in Frankfurt ist um 18:30 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Die Partie wird zudem Live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Ausrutscher wird nicht bestraft

Am Freitag mussten sich die Löwen zum zweiten Mal im Jahr 2019 den Bayreuth Tigers geschlagen geben. Trotz des Rückschlags stehen die Frankfurter weiter an der Tabellenspitze. Grund dafür sind die Niederlagen der direkten Konkurrenz.

Den Goldhelm trägt weiterhin Adam Mitchell, der bisher 66 Punkte (22 Tore und 44 Assists) erzielt hat. Gefolgt wird der Kapitän von Eduard Lewandowski der mit 56 Punkten (16 Tore und 40 Assists) auf dem 8. Platz der DEL2-Scorerwertung steht, allerdings auch am Sonntag angeschlagen fehlen wird.

Der Gegner: In Topform

Obwohl die Bietigheim Steelers anfangs der Saison den eigenen Ansprüchen nicht gerecht wurden, kämpfte man sich stark zurück und steht mittlerweile mit 89 Punkten auf Platz 3. Im Februar läuft es rund für die Ellentaler. Nur eines der sieben Spielen verloren die Steelers und kletterten von Platz sechs in Schlagdistanz auf den Spitzenplatz.

Topscorer der Schwaben ist Matt McKnight, der in der ligaweiten Scorerwertung auf Platz 2 steht. Der Kanadier konnte bisher 24 Tore selbst erzielen und hat 51 Tore vorgelegt. Insgesamt kommt er auf 75 Punkte und trägt damit den Goldhelm.

Die Bilanz: Duell auf Augenhöhe

In 31 Aufeinandertreffen feierten die Löwen 13 Siege bei 18 Niederlagen. Die Torbilanz ist mit 103:104 Treffern fast ausgeglichen. Acht der letzten zehn Saisonspiele gegen die Steelers endeten mit nur einem Tor Differenz.

Hinweise und Besonderheiten

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.                                                                                                
Tickets:
Für das Spiel sind im Online-Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 17:30 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 17:15 Uhr).

Parken & Anfahrt: Auf erneutes Drängen der Löwen öffnet TCF, Betreiber des Festplatzparkplatzes an der Eissporthalle, ab sofort zusätzlich die Zu- und Abfahrt an der Aral-Tankstelle. Wir empfehlen auf die Parkmöglichkeiten auf dem FSV-Gelände (Preis 2,50 Euro) auszuweichen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu fahren. Außerdem enthält jede gültige Eintrittskarte das RMV-Kombiticket. Damit kann man ab 5 Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss am gleichen Tag ganz einfach und kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten RMV-Gebiet anreisen.

Hinweis: Auf dem Festplatz vor der Eissporthalle stehen aufgrund des Festzelts für das Frankfurter Fastnachtsfest weniger Parkplätze als üblich zur Verfügung.