Löwen-News

Pressekonferenz: Frank Gentges in Frankfurt vorgestellt

"Frankfurt ist eine Top-Adresse im deutschen Eishockey". Stellungnahme zur aktuellen Kadersituation.

Auf der heutigen Pressekonferenz im Hotel Alexander am Zoo wurde Frank Gentges offiziell als neuer Trainer der Löwen Frankfurt vorgestellt.

Dabei begrüßten sowohl der geschäftsführende Gesellschafter der Löwen Frankfurt, Stefan Krämer, als auch der sportliche Leiter der Löwen Frankfurt, Michael Bresagk den 47-Jährigen vor den anwesenden Pressevertretern.

Frank Gentges erklärte im Rahmen seiner Vorstellung seine Entscheidung für die Löwen mit folgenden Worten: "Frankfurt ist eine Top-Adresse im deutschen Eishockey, nur die Liga gefällt mir nicht. Als Michael Bresagk mich anrief, konnte ich das Angebot der Löwen nicht ausschlagen." Zudem sprach er über die Erwartungshaltung: "Die Erwartungen von außen können nicht größer sein als meine eigenen Erwartungen an mich selbst."

Zur aktuellen Kadersituation nahm schließlich Michael Bresagk Stellung. Folgende Spieler des Kaders der Spielzeit 2011/12 haben ein Angebot für die kommende Spielzeit erhalten: Alexander Althenn, Sven Breiter, Roland Mayr und Thomas Schenkel.

Marvin Bauscher wird die Chance erhalten, sich im Rahmen eines Try-Out für ein weiteres Engagement bei den Löwen Frankfurt zu empfehlen.

Kein Angebot gibt es für Christian Wendler, Robin Radermacher und Daniel Sevo. Weiterhin wurde das Angebot für Simon Barg zurückgezogen, außerdem stehen noch Gespräche mit Max Seyller und Marco Müller aus.

Die Genesung von Raphael Wagner macht weiter leichte Fortschritte, auch hier befinden sich die Löwen mit dem Spieler im Dialog. Im Raume steht möglicherweise ein Try-Out-Angebot für den Verteidiger, eine Entscheidung darüber ist jedoch noch nicht gefallen.

Dennis Schulz wird bei der ersten Mannschaft mitzutrainieren, auflaufen wird er aber bei der 1b-Mannschaft.

Zudem zog Stefan Krämer das Saisonfazit aus wirtschaftlicher Sicht und berichtete von einem gestiegenen Gesamtumsatz von rund einer Million Euro Umsatz zum bevorstehenden Geschäftsjahresende. Allerdings konnte aufgrund unvorhersehbaren Mehrkosten im operativen Bereich und dem Verpassen der Playoffs kein Gewinn erzielt werden. Es wurde jedoch auch kein Verlust gemacht.

Die Statements der Verantwortlichen der Löwen Frankfurt gibt es ab morgen früh für Euch auf Löwen TV.