Vorschau

Raubtier-Duell: Löwen zu Gast bei Eislöwen

4. Spieltag DEL2-Saison 2020/2021 – Dresdner Eislöwen gg. Löwen Frankfurt – So., 15.11.2020 um 17:00 Uhr.

Am 4. Spieltag der noch jungen DEL2-Saison 2020/2021 reisen die Löwen Frankfurt ins entfernte Dresden zum Aufeinandertreffen mit ihren eisigen Artgenossen. Das Spiel gegen die Eislöwen in der EnergieVerbund Arena beginnt um 17:00 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen von Bund und Ländern sind derzeit keine Zuschauer zu Profisportveranstaltungen zugelassen. Die Partie wird aber live auf MagentaSport und SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Daheim zweimal Overtime

Am Freitagabend endete auch das zweite Heimspiel der Löwen erst in der Verlängerung. Nachdem sich die Frankfurter von einem 0:2-Rückstand gegen Heilbronn zurückgekämpft und anschließend den Siegtreffer mehrfach auf dem Schläger hatten, ging die Partie am Ende doch zugunsten der Falken aus.

Christian Kretschmann traf gegen Heilbronn doppelt und erzielte nun schon drei Tore in den vergangenen beiden Spielen. Beide Kretschmann-Treffer am Freitagabend wurden von David Suvanto vorbereitet.

Weiterhin verzichten müssen die Frankfurter auf die Verletzten Adam Mitchell, Stephen MacAulay und Max Faber. Auch Mike Mieszkowski muss noch auf seinen ersten Saisoneinsatz warten.

Der Gegner: Auch in Overtime verloren

Auch die Dresdner Eislöwen mussten sich am 3. Spieltag in der Verlängerung geschlagen geben (1:2 in Crimmitschau). Es war auch für Dresden bereits das zweite Overtime-Spiel der Saison: Am vergangenen Sonntag siegten sie daheim mit 5:4 n.V. gegen Weißwasser.

Der clever fit Topscorer in den Reihen der Sachsen ist einmal mehr Jordan Knackstedt. Der Angreifer steht nach drei Spielen bei 5 Punkten. Das Problem der Eislöwen ist eher die Defensive: Kein Team kassierte bislang mehr Gegentreffer (18).

Bilanz: Knapper als es aussieht

Von den bisherigen 28 Aufeinandertreffen beider Teams konnten die Frankfurter 18 Spiele für sich entscheiden. Auch die Torbilanz spricht mit 110:88 Treffern deutlich für die Hessen. Allerdings endeten in der Vorsaison alle vier Duelle mit nur einem Tor Unterschied.

Friendly Fire: Kretschmann ein Kurzzeit-Eislöwe

Christian Kretschmann war vergangene Saison für einige Monate ein Eislöwe. Nach weit über 300 DEL-Spielen für Krefeld, Augsburg und Düsseldorf entschied sich der Angreifer im Sommer 2019 für einen Wechsel nach Dresden. Doch nach nur elf Einsätzen wechselte er noch im Herbst 2019 nach Frankfurt.