Rüdis Crosscheck

Rüdis Crosscheck: Abenteuer Oberliga

Stadionsprecher Rüdiger Storch schreibt auf loewen-frankfurt.de exklusiv seine Gedanken rund um die Löwen Frankfurt und die Oberliga. Der neueste Crosscheck dreht sich natürlich um den Saison-Start der Löwen am Sonntag gegen den SC Riessersee.

Endlich. Nach einer viel zu langen Sommerpause kann das Abenteuer Oberliga beginnen. Am Sonntag ist das erste Heimspiel undgleich ein Härtetest gegen den Zweitligisten Riessersee. Anschließend im Festzelt auf der Dippemess Gelegenheit die vielen, neuen Spielergesichter auf der Saisoneröffnungsfeier kennen zu lernen.

Nach dem letztjährigen, furiosen Neustart der Löwen gilt es sich nun in der Oberliga zu etablieren. Das wird bei den vielen Unbekannten eine schwierige Aufgabe. Eine völlig neue Mannschaft muss sich finden. Schmerzhafte Niederlagen werden wieder häufiger zu erleben sein, anders als im Vorjahr. Unser sportlicher Leiter, Michael Bresagk und unser neuer Trainer, Clayton Beddoes, müssen auf neuem, unbekannten Terrain ein Löwenrudel zusammen schweißen. Das erfordert gerade in der Anfangsphase viel Geduld von unseren Fans.

Apropos Fans, es ist schon ein riesiger Vertrauensbeweis, dass vor Saisonbeginn über 1.500 Dauerkarten abgesetzt wurden. Dazu konnten in der Sommerpause auch neue Sponsoren gewonnen werden. Jedem einzelnen großen Dank für sein Engagement!

Das Team hinter der Mannschaft hat sich gefunden und mit viel Kreativität und großem persönlichen Einsatz versucht das Pflänzchen Löwen weiter wachsen zu lassen. Vor zwei Wochen gab es gemeinsam mit der Mannschaft ein "Helferfest". Ein kleiner Dank für die vielen ehrenamtlichen Helfer. Es ist schon erstaunlich und sicher nicht selbstverständlich, wie viele ihre Freizeit opfern und unzählige Stunden in den Neuaufbau der Löwen investieren. Ohne euch wäre das bisher Erreichte nicht möglich!!!

Auch wenn wir alle um größtmögliche Perfektion bemüht sein werden, wird es dennoch immer mal wieder zu Pannen kommen. Dafür bitten wir Euch um Euer Verständnis.

Neben den sportlichen Zielen wird es in dieser Saison eine Herkulesaufgabe sein, die Löwen noch stärker in der Region zu etablieren. Uns muss gemeinsam gelingen durch geschickte Öffentlichkeitsarbeit noch mehr Menschen für den Eishockeysport zu gewinnen.

Natürlich ist es schon ein Erfolg, wenn zum Pokalspiel 3.000 Zuschauer kämen und zum ersten Oberligaspiel gegen Kassel nochmal 2.000 mehr. Aber es bedarf einer großen Anstrengung einen ordentlichen Saisonschnitt hinzubekommen. Dafür benötigen wir wie auch schon im letzten Jahr die Unterstützung unserer Fans.

Ich bin jetzt einige Jahre Stadionsprecher und freue mich darauf erstmals mit Bad Nauheim, Kassel und den Löwen drei hessische Mannschaften in einer Liga zu erleben. Auch wenn wir es dieses Jahr noch nicht schaffen sollten Hessens Nummer 1 zu werden, ich bin mir ganz sicher: Hessens Eishockey-Herz schlägt in Frankfurt!

Auf eine spannende Saison.

Herzlichst, Euer Rüdiger