Spielbericht Löwen-News

Sieg in Iserlohn: Löwen beschließen 2010 mit Auswärtssieg

Die Löwen Frankfurt haben in ihrem letzten Spiel des Jahres 2010 einen weiteren wichtigen Erfolg gelandet. In Iserlohn gewannen die Löwen mit 3:1.

Die Löwen Frankfurt haben in ihrem letzten Spiel des Jahres 2010 einen weiteren wichtigen Erfolg gelandet. In Iserlohn gewannen die Löwen mit 3:1.

Trotz Schneechaos fand das Spiel im Sauerland statt, auch wenn die Löwen erst rund 45 Minuten vor Spielbeginn am Seilersee eintrafen. Dementsprechend erwischten die Hausherren den besseren Start und erzielten in der 19. Spielminute das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0, als gleich zwei Löwen auf der Strafbank brummten. Kurz davor war Robin Radermacher nach einen hohen Stock vom Schiedsrichtergespann mit einer Spieldauerdiszipliarstrafe vorzeitig zum Duschen geschickt worden.

Im zweiten Drittel zeigten die Löwen aber ihre Krallen und kamen in der kampfbetonten und ruppigen Partie zum Ausgleich durch Benedikt Peters (27.). Nun hatten die Löwen das Heft in der Hand, obwohl sich die Iserlohner mit allen Kräften wehrten. Doch in der 45. Spielminute sorgte ein Doppelschlag der Löwen für die Vorentscheidung: Erst traf Julian Roros ins Schwarze und 37 Sekunden später erhähte Tim Bornhausen auf 3:1. Damit war das Spiel entschieden, die Iserlohner ließen ihrem Frust freien Lauf in Form von Marvin Geißler, der sich einen Faustkampf mit Anton Knihns lieferte. So holten die Löwen drei wichtige Punkte in ihrem letzten Spiel im Jahr 2010 und gehen als Spitzenreiter der Regionalliga West ins neue Jahr.

Iserlohner EC - Löwen Frankfurt 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)

1:0 (18:38) Tim Schneider (Robin Loecke, Matthias Kania) PP2
1:1 (26:02) Benedikt Peters (Tim Bornhausen, Jan-Jaap Natte) PP2
1:2 (44:10) Julian Roros (Tim Bornhausen, Benedikt Peters)
1:3 (44:47) Tim Bornhausen (Michael Schwarzer)

Strafen: Iserlohn 25 +10 Minuten Schneider + Spieldauer Geißler - Frankfurt 21 + Spieldauer Radermacher.

Zuschauer: 102.