Löwen-News

Spaß pur: Das Löwen-Showtraining 2021 – präsentiert von Prime Time Fitness!

Ein schöner, unbeschwerter und lustiger Mittwoch-Abend, den die Fans und Eishockey-Freunde mit dem Löwen-Rudel genossen.

Nach Videoanalyse und „Diskussionen“ bis in die Nacht einigten sich die Teams auf ein Unentschieden.

Keine Zeit für Langeweile mit dem richtigen, löwenstarken Ferienspaß:
Rund 500 Fans kamen am Mittwoch, den 20. Oktober in die Eissporthalle Frankfurt, um die Löwen bei ihrem Showtraining zu sehen und bei den Challenges anzufeuern. Das von Prime Time Fitness präsentierte Event war wieder ein echter Hingucker und fand daher bereits zum dritten Mal statt.

Bewegte Bilder findet ihr im Highlight-Re-Live: Bitte hier klicken

Angekündigt von Stadionsprecher Rüdiger Storch, stürmte das Löwen-Rudel, das bei einem vorherigen „Draft“ durch Head Coach Bo Subr und Assistenz Coach Jan Barta in zwei Teams aufgeteilt worden war, auf die Eisfläche. Lautstark wurden die Kontrahenten von den Fans empfangen: Bo Subrs „The Stallions“ in schwarzen Jerseys und Jan Bartas „Trevors Rudel“ in weißen Trikots.

In jeder Disziplin wurde im Wettstreit der Teams jeweils ein Gewinner gesucht, dessen Team dann den Punkt für den Challenge-Gewinn für sich verbuchen konnte. Auch wenn der Spaß im Vordergrund stand, war das Ziel klar definiert – „Ruhm und Ehre“ für das eigene Team.

Nach einem kurzen Warm-up, präsentiert von der Asklepios Klinik, folgten sechs Wettbewerbe, die von Sportdirektor Franz-David Fritzmeier und Stadionsprecher Rüdiger Storch fachkundig kommentiert wurden.

Skill-Parcours präsentiert von R2comSport

Insgesamt sechs Spieler stellten sich dieser Herausforderung.

• The Stallions: Matt Carey, Ryon Moser und Max Faber.
• Trevors Rudel:  Darren Mieszkowski, Markus Freis sowie Constantin Vogt.

Wer den Geschicklichkeitsparcours im Duell am schnellsten durchlief, gewann den Punkt für sein Team.
Darren Mieszkowski konnte sich am Ende durchsetzen und darf nun als Löwe mit den „besten Händen“ bezeichnet werden!

Schnellster Skater präsentiert von Lastenradzentrum.de

Im Kampf um Punkte und den Titel „Schnellster Löwe auf Schlittschuhen“ vertraute Bo Subr auf Tomas Sykora, Ryon Moser und Daniel Wirt. Jan Barta schickte Pierre Preto, Kyle Sonnenburg und Marius Erk ins Rennen.
Die Bestzeit aus dem Jahr 2019 hielt bisher Marius Erk mit 13,73 Sekunden.

Alle Kandidaten jagten bei diesem spannenden Wettbewerb je eine Runde übers Eis – nur der Schnellste holte den Punkt für sein Team.
Der „Speedy Gonzales von Frankfurt“ ist erneut Marius Erk, Team „Trevors Rudel“, der mit einer Zeit von 12,78 Sekunden sogar seinen „alten“ Rekord noch toppte.

Ziel-/Büchsenschießen präsentiert von Licher

Acht Schüsse, vier Dosen – wer ist der größte Abräumer?

• The Stallions: Carson McMillan und Alexej Dmitriev.
• Trevors Rudel:  Bobby Raymond und Manuel Strodel.

Der zielsicherste Scharfschütze auf dem Eis war Bobby Raymond, der gleichzeitig seinem Team zu einem Punkt sowie seinem „zugelosten Supporter“ Marco zu einem tollen Licher-Präsent verhalf.

Klingt eigentlich nach einer einfachen Sache, war es aber nicht: Denn diese Challenge sorgte nach dem Showtraining noch für jede Menge „Gesprächsstoff“. Bobby brachte zwar vier Dosen mit vier Schüssen zum Umfallen, dabei fielen aber ein paar Dosen wohl nur aus „purer Angst“ ohne direkten Puck-Kontakt. Anders sein Konkurrent Carson McMillan von „The Stallions“ – mit fünf gezielten Treffern räumte er die vier Bier-Dosen treffsicher ab.

Auch die Supporter Anja, Pat und Sabine der drei anderen Schützen sollten nicht leer ausgehen und erhielten daher auch ein Geschenk unseres Partners.

5-gegen-5-Challenge präsentiert von Weingut Meine Freiheit

Eine echte Trainingseinheit unter verschärften Bedingungen: Zwei Reihen „Stallions“ prallten auf zwei Reihen von „Trevors Rudel“. Zehn Minuten ging es unter „normalen“ Eishockey-Regeln knallhart zur Sache, es wurde um jeden Zentimeter Eis und Tore gefightet. Hier behielt Team „Weiß“ von Jan Barta mit 2:1 die Oberhand und punktete.

Penaltyschießen präsentiert von Taunus Gin

Nervenstärke war gefragt: Max Faber, Rylan Schwartz und Alexej Dmitriev traten für „The Stallions“ gegen Goalie Bastian Kucis an bzw. Manuel Strodel, Yannick Wenzel und Bobby Raymond mussten für „Trevors Rudel“ ihren Gegenspieler Jake Hildebrand überwinden.

Den Shootout entschied Rylan Schwartz, mit dem einzigen Treffer in dieser Challenge, für sein Team. Alle anderen Schützen konnten weder Jake Hildebrand noch Bastian Kucis bezwingen.

Härtester Schuss präsentiert von PRIME TIME Fitness

Geschwindigkeitsüberschreitung ohne Punkt in Flensburg – dafür aber auf dem Teamkonto.
Gegen das Geschwindigkeitsmessgerät traten in drei Durchgängen an:

• The Stallions: Kevin Maginot und Matt Carey.
• Trevors Rudel: Yannick Wenzel und Darren Mieszkowski.

Eine tollte Showeinlage lieferte Darren Mieszkowski – dafür erntete er lauten Applaus, konnte sich aber trotzdem nicht gegen Kevin Maginot behaupten, der mit 133 km/h den härtesten Schuss des Tages abgab.

Am Ende eines fantastischen Nachmittages in ausgelassener Stimmung auf den Tribünen und der Eisfläche ging der Sieg nach Punkten an Team „Trevors Rudel“.
Doch wie bereits angedeutet, ließ das Büchsenschießen der Löwen-Seele keine Ruhe. Nach intensiven Gesprächen und detailliertem Videostudium aus verschiedensten Perspektiven war eins klar: Der von Rüdiger ausgelobte Sieg für Team Barta hätte eine sofortige Überprüfung per „Videobeweis“ erfordert, denn bei (sehr) genauer Betrachtung stellte sich heraus, dass sich eigentlich Carson McMillan die Krone beim Büchsenschießen verdient hatte.

Aber, letztendlich war dies zweitrangig, denn in erster Linie ging es um Spaß und gute Laune – und genau das war beim Showtrainings 2021 der Löwen Frankfurt in der Eissporthalle garantiert.

So einigten sich alle Löwen auf ein Unentschieden nach Overtime, sodass „The Stallions“ und „Trevors Rudel“ nun gemeinsam zum Sieges-Essen in die Championsbar Frankfurt/Marriott Hotel gehen!

Wir bedanken uns herzlich bei allen Partnern des Showtrainings 2021 und die großartigen Preise! Von R2comSport erhielt Darren Mieszkowski als Siegesprämie eine Körperzusammensetzungsanalyse mit individueller Ernährungsberatung – Marius Erk gewann für einen Monat ein E-Bike vom Lastenradzentrum.deLicher steuerte für alle Spieler und Fan-Paten ein Bierpaket bei – Kevin Maginot erspielte sich einen 549 €-Gutschein vom Prime Time Fitness – Team Barta gewann im 5-5 je eine Flasche exzellenten Champagner vom Weingut Meine Freiheit – Rylan Schwartz darf sich über eine Flasche des ausgezeichneten Löwen-Gins freuen.

Danke, dass ihr alle euch die Zeit genommen und diesen Nachmittag zu etwas Besonderem gemacht habt.

Wir sehen uns am Freitag, wenn es wieder heißt: Game Day in der Eissporthalle Frankfurt!