Vorschau

Spiel 3: Löwen wollen Serienführung ausbauen

Am Sonntag, den 7. April findet das dritte Halbfinale zwischen den Löwen und den Eislöwen statt.

Am Sonntag, den 7. April kommt es bereits zum dritten Kräftemessen im DEL2-Halbfinale zwischen den Löwen Frankfurt und den Dresdner Eislöwen. Durch den zweiten Löwen-Sieg am Freitagabend stehen die Sachsen unter Zugzwang. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle ist bereits um 17:00 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Das Spiel wird zudem auf SpradeTV übertragen.

Rückblick aufs letzte Spiel: Eiskalte Löwen mit nächstem Auswärtssieg

Die Partie startete munter und durch einige Strafen wirkte das Spiel etwas wild. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten endete der Spielabschnitt torlos. Das sollte sich im 2. Drittel ändern. Innerhalb von 4:30 Minuten zogen die Löwen durch Treffer von Matt Pistilli (22.), Brett Breitkreuz (35.) und Eddie Lewandowski (36.) auf 3:0 davon.

Im Schlussabschnitt konnten die Sachsen zwar das 1:3 durch Sebastian Zauner erzielen, aber die Hessen gaben die Spielkontrolle nie an die Eislöwen ab. Sechs Minuten vor Schluss machte Mathieu Tousignant in Unterzahl den Sack zu und traf zum vorentscheidenden 4:1. Nur zwei Minuten später stellte Carter Proft mit einem Empty-Net Goal den Endstand von 5:1 her.

Serienstand: 2:0 für die Löwen

Die Zahl des letzten Spiel: 96,77

In der Serie gegen Dresden überzeugen die Löwen vor allem in der Defensive und in Unterzahl. Dazu gehört auch die Leistung von Ilya Andryukhov. Der Torhüter wehrte am Freitagabend auf teilweise spektakuläre Weise 30 von 31 Schüssen ab – eine Fangquote von 96,77 Prozent. Über beide Spiele des Halbfinals gesehen hielt Frankfurts Goalie 58 von 60 Schüssen. Ganz besonders durfte er sich aber wohl am Freitagabend über seinen ersten Playoff-Assist für die Löwen gefreut haben. Sein Pass öffnete den Weg zu Profts Tor zum 5:1. Andryukhov ist damit erst der zweite Torhüter, der in den diesjährigen Playoffs Scorerpunkte sammeln konnte.

Die Stimmen zum letzten Spiel:

Bradley Gratton (Cheftrainer Eislöwen Dresden):
„Das 1. Drittel war sehr gut – von beiden Mannschaften. Im 2. Abschnitt haben die Frankfurter dann ihre Tore gemacht und wir haben keine Reaktion gezeigt. Da waren einige sehr leichte Gegentreffer dabei. Das ist uns schon in Spiel 1 geschehen und das darf in den Playoffs einfach nicht passieren. Es reicht eben nicht, nur ein bis zwei Drittel mitzuspielen. Am Sonntag erwarte ich eine Reaktion meiner Mannschaft.“

Matti Tiilikainen (Head Coach Löwen Frankfurt):
„Das 1. Drittel war sehr eng und schnell. Dresden hatte einige taktische Umstellungen vorgenommen. Wir mussten darauf reagieren, was uns im 2. Drittel sehr gut gelungen ist. Im 3. Drittel wussten wir, dass Dresden nochmal voll angreifen wollen würde. Wir haben darauf gut reagiert und kaum Fehler gemacht, was entscheidend für den Sieg war. Ein großes Lob gebührt auch unserem Unterzahlspiel und Ilya, der vor allem im 1. Drittel stark gehalten hat.“

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 15:30 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 15:15 Uhr).

Parken & Anfahrt: Auf erneutes Drängen der Löwen öffnet TCF, Betreiber des Festplatzparkplatzes an der Eissporthalle, ab sofort zusätzlich die Zu- und Abfahrt an der Aral-Tankstelle. Wir empfehlen auf die Parkmöglichkeiten auf dem FSV-Gelände auszuweichen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu fahren. Außerdem enthält jede gültige Eintrittskarte das RMV-Kombiticket. Damit kann man ab 5 Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss am gleichen Tag ganz einfach und kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten RMV-Gebiet anreisen.

Hinweis: Aufgrund der Frühjahrs-Dippemess (12.04.-05.05.) stehen ab Montag, den 25. März 2019 keine offiziellen Parkmöglichkeiten auf dem Festplatz vor der Eissporthalle Frankfurt zur Verfügung. Parkraum für rund 300 PKW gibt es auf dem Gelände des FSV Frankfurt in unmittelbarerer Nachbarschaft. Der Parkplatz ist gut zu erreichen über die Straßen "Am Erlenbruch / Am Riederbruch".

Wir empfehlen weiterhin die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Playoff-Heimspielen. In allen Tickets ist das RMV-Kombiticket enthalten.  Als P+R Parkplatz empfehlen wir das P+R Parkhaus Borsigallee 24A, Frankfurt am Main. Ab hier ist die Weiterfahrt mit der Linie U7 möglich.

Anreise mit Driverhood: Wer sich bei Driverhood anmeldet und eine Fahrt zur Eissporthalle anbietet oder mitfährt, bekommt einen Parkplatz an der Halle garantiert. Jetzt anmelden: www.driverhood.com/loewen.