Vorschau

Tag der Entscheidung: Letzter Spieltag vor den Playoffs

Am Sonntag, den 3. März treten die Löwen bei den Eispiraten Crimmitschau an.

Am Sonntag, den 3. März findet in der DEL2 der letzte Spieltag der regulären Saison 2018/2019 statt und die Löwen Frankfurt sind zu Gast im sächsischen Crimmitschau. Wie in fast jedem Spiel dieses 52. Spieltags geht es auch im Duell der Eispiraten gegen die Löwen um eine Menge. Während die Frankfurter im Fernduell mit Bietigheim und Ravensburg um Platz 1 kämpfen, wollen die Eispiraten den 10. Platz verteidigen und sich noch für die Pre-Playoffs qualifizieren. Spielbeginn im Kunsteisstadion im Sahnpark ist um 18:30 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Das Spiel wird zudem auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Alles in der eigenen Hand

Die Löwen starten ein Fernduell um die Tabellenspitze. Mit den Ravensburg Towerstars (93 Punkte / +47 Tordifferenz), den Bietigheim Steelers (93 Punkte / +49 Tordifferenz) und den Löwen (95 Punkte / +57 Tordifferenz) haben noch drei Mannschaften eine realistische Chance auf den Titel des Hauptrundenmeisters. Zwar könnten auch die Lausitzer Füchse (92 Punkte) noch aufholen, doch ihre um 37 Treffer schlechtere Tordifferenz als die der Löwen macht einen Angriff auf die Spitze nur theoretisch möglich.

Die Löwen haben dabei natürlich die besten Chancen und können aus eigener Kraft den 1. Platz sichern. Bereits am Freitagabend konnten sie immerhin das Heimrecht fürs Viertelfinale (1. Heimspiel am 15.03.) festzurren.

+++JETZT PLAYOFF-TICKETS SICHERN!+++

Topscorer der Löwen ist weiterhin Adam Mitchell mit 69 Punkten, die sich in 23 Tore und 46 Assists aufteilen. Zweitbester Löwenscorer ist trotz seiner Verletzung Eddie Lewandowski mit 16 Toren und 40 Assists (56 Punkte). Dank ihrer Treffer gegen Deggendorf am Freitag stehen Mathieu Tousignant und Matt Pistilli nun bei jeweils 21 Toren.

Der Gegner: Kampf um die Pre-Playoffs

Für die Eispiraten ist von Platz 8 bis Platz 11 noch alles möglich und deshalb will man auch aus eigener Kraft die Pre-Playoffs erreichen. Am Freitag gab man bei den Lausitzer Füchsen eine schnelle 2:0-Führung aus der Hand, ehe ein Doppelschlag in der 58. Minute die Wende und drei wichtige Punkte brachte.

Den Goldhelm der Sachsen trägt Rob Flick, den er sich mit 59 Scorerpunkten hart erarbeitet hat. Der Kanadier hat bisher 33 Tore geschossen – drei davon am Freitag. Die meisten Vorlagen hat allerdings Patrick Pohl (39).

Die Bilanz: Klares Plus für Frankfurt

In den bisherigen 19 DEL2 Begegnungen zwischen den Eispiraten und den Löwen haben die Hessen zwölf Spiele gewonnen. Auch die Torbilanz spricht mit 86:57 Toren eindeutig für die Löwen.

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Kunsteisstadion im Sahnpark, Waldstraße 69, 08451 Crimmitschau.
Tickets: Für das Spiel sind im Online-Shop oder an der Abendkasse erhältlich.