Löwen-News

Vier Löwen vom DEB für U20-Turnier nominiert

Leon Hüttl, Magnus Eisenmenger, Daniel Wirt und Luis Schinko vom 29.07.-04.08. in der Slowakei dabei.

Die U20-Nationalmannschaft tritt vom 29. Juli bis 4. August 2019 bei der U20 Summer Hockey Challenge in Poprad (Slowakei) an. Mit dabei sein werden vier Talente der Löwen Frankfurt: Leon Hüttl, Magnus Eisenmenger, Daniel Wirt und Luis Schinko. Die DEB-Auswahl trifft im Rahmen des Turniers auf Dänemark, Tschechien und den Gastgeber aus der Slowakei.

Das erste Spiel mit deutscher Beteiligung findet am 1. August um 18:00 Uhr statt. In der Auftaktpartie trifft die deutsche U20-Nationalmannschaft auf die Slowakei. Die dänische Auswahl steht der DEB-Auswahl am Folgetag ab 14:30 Uhr gegenüber, ehe sich die Mannschaft zum Turnierabschluss am 3. August ab 12:00 Uhr mit Tschechien misst.

„Wir starten sehr zuversichtlich in die ersten drei Spiele im Hinblick auf die Weltmeisterschaft im Dezember“, erklärt U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter. „Uns stehen in Propad sehr gute Gegner gegenüber. Ich freue mich, die U20-Nationalspieler auf diesem Niveau sehen und testen zu können. Wir werden nach dem Turnier wissen, wo die Mannschaft genau steht.“

Der 49-Jährige, der seit dieser Saison die U20-Nationalmannschaft als hauptamtlicher Trainer leitet, wird in Poprad durch Bundestrainer Toni Söderholm unterstützt. Alexander Dück (Co-Trainer), Ilpo Kauhanen (Torwarttrainer) und Johannes Egelseer (Athletiktrainer) komplettieren bei der U20 Summer Hockey Challenge den Trainerstab.

Der Kader besteht aus drei Torhütern, acht Verteidigern und 13 Stürmern. Nicht im Aufgebot stehen Moritz Seider und Dominik Bokk. Seider, der Ende der kürzlich einen Drei-Jahres-Einstiegsvertrag bei den Detroit Red Wings unterschrieben hat, befindet sich weiter im Grundlagen-/Ausdauertraining. Bokk, der in dieser Saison für Rögle BK zum Einsatz kommt, absoviert mit dem schwedischen Erstligisten bereits das erste Trainingslager für die bevorstehende Spielzeit. Beide Entscheidungen wurden in Absprache mit U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter und den Verantwortlichen der Vereine getroffen.