Löwen-News

Vier Sterne für den Nachwuchs der Löwen Frankfurt

Der Löwen-Nachwuchs wurde erstmals mit vier Sternen durch das DEB 5-Sterne-Konzept ausgezeichnet. Der vierte Stern sorgt für eine Auszahlung von knapp 30.000 € aus dem DEB-Nachwuchspool.

Nach langen Jahren intensiver Arbeit wurde der Löwen Frankfurt Eishockey e.V. im Rahmen des 5-Sterne Konzepts des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) erstmalig mit vier Sternen und somit 149 Punkten ausgezeichnet. Dies bestätigte die DEL2 offiziell in Person von Marius Riedel (Vereinsbetreuer DEL2). Ein riesiges Dankeschön und Lob gehen an die Trainer*innen sowie Betreuer*innen, die diese herausfordernden Vorgaben der Zertifizierung mit Bravour umgesetzt haben.

„Unser Engagement den vierten Stern zu erreichen, begann vor knapp vier Jahren. Seitdem haben wir so gut wie jeden Stein im Verein einmal umgedreht und angepasst. Hierfür war es notwendig eine komplette Neuausrichtung des Nachwuchsvereines anzustreben. Ein sportliches Konzept sowie eine Menge sportliche Expertise im Umfeld der Löwen Frankfurt konnten einen entscheidenden Input dabei liefern. Auch die Herausforderungen der Corona-Pandemie haben unseren Trainerteams in den einzelnen Jahrgängen nicht den Wind aus den Segeln genommen. Sind wir im letzten Jahr noch knapp am vierten Stern für die U17 gescheitert, konnten wir diesmal die erforderlichen Bedingungen erfüllen. Vielen Dank an das sehr gut funktionierende Trainerteam, die einen großen Anteil an dieser tollen Nachricht haben!“, kommentiert Patrick Steingraf, Vorstand des Löwen Frankfurt Eishockey e.V. die Auszeichnung, „wir als Nachwuchsverein freuen uns sehr über den vierten Stern.“ Konkret bedeutet dies für den Löwen Frankfurt Eishockey e.V. eine Auszahlung von knapp 30.000€ aus dem DEB Nachwuchspool zur Unterstützung der Nachwuchsvereine. Ein großes Dankeschön geht in dieser Hinsicht an die Löwen Frankfurt Eishockeybetriebsgesellschaft mbH in Person von Stefan Krämer und Andreas Stracke, die den Verein zur jederzeit finanziell und mit vollem Tatendrang unterstützt haben.“

Im Sterneprogramm wird seit 2015 die Nachwuchsarbeit der deutschen Eishockeyvereine zertifiziert. Nach Kriterien wie z.B. Eiszeiten, hauptamtlichen Trainer*innen oder attraktiven Angeboten zum Kennenlernen des Eishockeysports werden sie bewertet und erhalten dann dementsprechende Summen als Ausbildungsentschädigungen.