Vorschau

Viertes Duell mit den Falken. Löwen reisen nach Heilbronn

42. Spieltag DEL2-Saison 2020/2021 – Heilbronner Falken gegen Löwen Frankfurt – So., 14.03.2021 um 18:30 Uhr.

Zum letzten Mal in der Hauptrunde der laufenden Saison treffen die Löwen Frankfurt auf die Heilbronner Falken. Den ersten Saisonvergleich entschieden die Falken noch knapp in der Verlängerung für sich, die nächsten beiden Begegnungen gingen mit 3:1 und 2:1 an die Löwen. Anpfiff ist um 18:30 Uhr im Eisstadion Heilbronn.

 

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen von Bund und Ländern sind derzeit keine Zuschauer zu Profisportveranstaltungen zugelassen. Die Partie wird aber live auf SpradeTV übertragen.

 

Lage der Löwen: Punkten für die Playoff-Platzierung

 

Die Löwen Frankfurt wollen den Anschluss an Platz vier der Tabelle halten, der das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde sichert. Die Rückkehr von Kyle Wood und Mike Fischer im letzten Spiel gibt Löwen-Chefcoach Franz-David Fritzmeier auch wieder einige neue Optionen in der Reihenzusammenstellungen.

Die Position des Top-Scorers hält weiterhin Kale Kerbashian mit 41 Punkten inne. Adam Mitchell hat am Freitag gegen Dresden erneut ins Schwarze getroffen und ist damit mit derzeit 14 Treffern der torgefährlichste Löwe im Rudel der Frankfurter. Manuel Strodel, David Suvanto, Daniel Wirt und Martin Buchwieser fehlen weiterhin krankheits- bzw. verletzungsbedingt. Mike Mieszkowski ist angeschlagen.

 

Der Gegner: Konstant unkonstant

 

Die Falken haben sich, seit Bill Stewart Anfang Februar das Traineramt übernommen hat, aus dem Tabellenkeller herausgearbeitet. Aktuell liegen sie auf dem 11. Tabellenplatz und kämpfen weiter um die Playoff-Teilnahme. Die Leistungen der Falken bleiben jedoch so wechselhaft wie das derzeitige Wetter: So folgte zuletzt auf einen Sieg gegen Kassel, mit dem Sie die lange Erfolgsserie der Nordhessen beendeten, nur kurz später eine deftige Niederlage in Bad Nauheim.

Top-Scorer der Heilbronner Falken ist Dylan Wruck mit 60 Punkten. Die meisten Tore (18) hat Bryce Gervais.

Bilanz: Klar auf Löwen-Seite

Insgesamt 27-mal trafen beide Mannschaften bisher aufeinander. 18 Spiele konnten die Löwen für sich entscheiden. Auch die Torbilanz ist deutlich: 125 Treffer für die Löwen und nur 78 für die Falken. Jetzt gilt es nur noch diese Zahlen in Taten umzuwandeln.