Löwen-News

5 Dinge über … Antti Kerälä

Der Löwen-Neuzugang über die Freundschaft mit Matti Tiilikainen und Fußball.

In der neuen Ausgabe von „5 Dinge über…“ plaudern wir mit unserem finnischen Neuzgang Antti Kerälä. Der Angreifer verrät uns ein wenig mehr über seine Spielweise, erklärt uns, wie Head Coach Matti Tiilikainen tickt und räumt mit dem Gerücht auf, alle Finnen wären Motorsportfans…

1 – Antti Kerälä über seine Beziehung zu Head Coach Matti Tiilikainen

Matti und ich teilen dieselbe Leidenschaft für Sport, besonders natürlich für Eishockey. Er hasst es zu verlieren. Als Spieler hat er immer alles für den Sieg und fürs Team gegeben. Auf dem Eis und abseits der Eisfläche ist er ein sehr positiver Mensch. Er kommt mit jedem gut klar. Ich freue mich sehr darauf, wieder mit ihm arbeiten zu können. Natürlich ist er jetzt mein Head Coach und sagt mir und dem Team, wie wir zu spielen haben. Aber ich denke, dass wir uns so lange kennen, könnte ein Vorteil sein, wenn wir Spiele analysieren. Denn wir kennen uns so gut und verstehen einander.

2 – Antti Kerälä über seine Sommerpläne

Diesen Sommer verbringe ich größtenteils zuhause in Hämeenlinna. Ich versuche so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie und Freunden zu verbringen. Zwischendurch werde ich aber einige kurze Trips unternehmen. Jetzt gerade bin ich zum Beispiel in Nizza.

3 – Antti Kerälä über die Begeisterung der Finnen für Motorsport

Tatsächlich bin ich kein großer Fan von Motorsport. Ich weiß, viele Finnen stehen drauf. Aber ich halt nicht so sehr. Dennoch werde ich diesen Sommer nach Österreich fahren und mir dort das Formel1 Rennen anschauen. Doch ich interessiere mich da mehr für das Event als solches und weniger für das Rennen (lacht). Ich bin dann doch eher Fußballfan. Wenn ein gutes Spiel im Fernsehen läuft, schaue ich es mir gern an.

4 – Antti Kerälä über seine Spielweise

Ich versuche gute Einschussmöglichkeiten für meine Mitspieler zu kreieren. Ich versuche smart mit dem Puck zu spielen. Ich versuche immer gute Pässe zu spielen.

5 – Antti Kerälä über Frankfurt

Ich war noch nie in Frankfurt. Das wird eine völlig neue Erfahrung für mich. Aber natürlich habe ich mich ein wenig schlaugemacht. Ich weiß, dass es eine große Stadt ist und dass sie aufgrund der vielen Skyscraper anders gebaut ist als andere deutsche Städte. Ehrlich gesagt habe ich noch nie in einer Stadt mit so vielen Einwohnern gelebt. Ich bin echt gespannt, wie das wird. Und da ich mich ja bereits als Fußball-Fan geoutet habe, ist es logisch, dass ich in Frankfurt mal zum Fußball gehen will.