Löwen-News

5 Dinge über… Magnus und Max Eisenmenger

Das Brüderpaar der Löwen über Schweden und die Vorbereitung.

Sie sind jung. Sie sind talentiert. Sie sind Brüder. Die Rede ist von unseren beiden Neuzugängen Maximilian und Magnus Eisenmenger. Die beiden Youngster, die das Eishockeyspielen in Schweden gelernt haben, sprechen über die Konkurrenz im schwedischen Nachwuchs, ihre Vorbereitung und die eine Sache, die der andere besser kann…

1 – Max und Magnus Eisenmenger über ihren Werdegang

Wir sind beide in Münster Westfalen geboren. Bevor wir eingeschult worden sind, ist die ganze Familie von Deutschland nach Stockholm in Schweden umgezogen. Da waren wir fünf beziehungsweise sechs Jahre alt. Am Anfang haben wir in Schweden im Sommer Fußball und im Winter Eishockey gespielt. Später haben wir uns entschieden nur noch Eishockey zu spielen, da beide Sportarten zusammen zu zeitaufwendig waren. Und aufgrund des vielen Trainings beim Eishockey blieb nicht mehr viel Zeit für Fußball. Außerdem war Eishockey auch viel spannender.

2 – Max und Magnus Eisenmenger über die Konkurrenz in Schweden

Wir haben von Anfang an in Djurgarden gespielt und sind dort von der Hockey Schule bis zur U20 geblieben. Die Konkurrenz in Djurgarden ist sehr groß und bereits ab der U12 sind jedes Jahr Tryouts.
In den U18- und U20-Mannschaften waren bis zu zehn schwedische Nationalspieler im Team. Mit dem U16, U18 und U20 Team sind wir zudem Schwedischer Meister geworden.

3 – Max und Magnus Eisenmenger über ihre Vorbereitung

Da wir von Schweden nach Oberstdorf ins Allgäu gezogen sind, bereiten wir uns dort auf die kommende Saison vor. Wir haben hier sehr gute Trainingsbedingungen und neben einem Kraftraum auch drei Eisflächen, die bis auf den April den ganzen Sommer für Training zur Verfügung stehen.

4 – Max und Magnus Eisenmenger über die eine Sache, in der man besser ist als der Bruder

Max: Da wir jeden Tag hart an uns arbeiten und versuchen bessere Eishockeyspieler zu werden, haben wir im normalen Leben keine große Konkurrenz. Wenn wir mal nicht auf dem Eis stehen, dann fängt Magnus beim Angeln immer die größeren Fische.

Magnus: Max hat beim Golfen die längeren Abschläge. Nur wenn’s ums Kochen geht, sind wir beide noch entwicklungsfähig.

5 – Max und Magnus Eisenmenger über ihre erste gemeinsame Profisaison

Es ist für uns eine große Ehre und Motivation für die Löwen Frankfurt nächste Saison gemeinsam in unserem ersten Profijahr zu spielen. Wir verstehen uns prima auf dem Eis und kennen die Laufwege und Fähigkeiten des anderen sehr gut. Wir sind wirklich sehr stolz in Frankfurt gemeinsam zu spielen und werden alles für den Erfolg der Löwen geben.