Spielbericht

Bitteres Saisonaus

Beim Showdown um den Finaleinzug haben die Löwen auch im dritten Versuch in Kassel in der Verlängerung das Nachsehen. Vier Minuten fehlen zum Finale.

Im an Spannung kaum zu überbietenden alles entscheidenden Spiel 5 der Play-Off-Halbfinalserie der beiden besten Teams der Oberliga unterliegen die Löwen Frankfurt den Kassel Huskies nach leidenschaftlichem Kampf mit 1:2 nach Verlängerung.

Löwen müssen erneut späten Ausgleich hinnehmen

Wie schon bei den ersten beiden Gastspielen in Kassel lagen die Mannen von Trainer Martin Jiranek durch einen Treffer Nils Liesegangs in der 40. Spielminute bis kurz vor Spielende in Führung, ehe der nordhessische Rivale durch seinen Kapitän Manuel Klinge vier Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit doch noch zum Ausgleich kam.

Engel schießt Huskies ins Finale

Ausgerechnet der an diesem Abend alles überragende Löwen-Schlussmann Boris Ackers, der die Schlittenhunde zuvor reihenweise mit seinen Paraden zur Verzweiflung getrieben und sein Team mit einer Glanzparade gegen Manuel Klinge sieben Sekunden vor Spielende in die Verlängerung gerettet hatte, wurde in der Overtime zum tragischen Helden, als er einen Schuss Alexander Engels (64. Spielminute) am kurzen Pfosten passieren ließ.

Obwohl die Löwen damit auch im neunten Saisonvergleich mit dem Hauptrunden- und Meisterrundensieger in regulärer Spielzeit ungeschlagen blieben, bestreiten somit die letztlich in den entscheidenden Momenten den Tick cleverer und glücklicher agierenden Kassel Huskies das am Freitag beginnende rein hessische Finale um die Oberliga-Meisterschaft gegen die Roten Teufel Bad Nauheim.

Kassel Huskies - Löwen Frankfurt 2:1 n.V. (0:0, 0:1, 1:0, 1:0)

0:1 (39:56) Nils Liesegang (Patrick Schmid, Lanny Gare)
1:1 (56:29) Manuel Klinge (Sven Valenti, Brad Snetsinger)
2:1 (63:17) Alexander Engel

Strafminuten: Kassel 4 - Frankfurt 8.

Zuschauer: 6.100 (ausverkauft).

Löwen Frankfurt: Ackers (Kovacic); Schenkel - Schoofs, Kreuzmann - Baumgartner, Neumann - Kirschbauer, Stokowski; Fiedler - Pohanka - Rumpel, Gare - Liesegang - Schmid, Martens - Mayr - Schmerda, Bär - Ziolkowski - Domogalla