Löwen-News

Camp Confidential – Tag 7

Tägliche Updates über die Saisonvorbereitung.

Die Löwen Frankfurt stecken mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison in der DEL2. Wir berichten in den kommenden Tagen und Wochen vom Trainingscamp in Diez, den ersten Trainingseinheiten in Frankfurt und den Auswärtsspielen und nehmen euch dabei ein bisschen mit hinter die Kulissen.

Impressionen und Videos aus dem Camp: Folgt und auf Instagram.

Tag 7 / 16.08.: Danke, Diez!

Der letzte Tag des Trainingscamps ist vorbei. Noch einmal forderten die Trainer Eurer Löwen der Mannschaft alles ab. 90 Minuten Vollgas hieß es bei der Abschlusseinheit am Donnerstag in Diez. Und danach?

Danach hieß es Sachen packen. Eigentlich schon während des Trainings. Das Betreuerteam packte alles, was nicht mehr gebraucht wurde, bereits während des Trainings in den Transporter. Nachdem die Jungs vom Eis, frisch geduscht und umgezogen waren, wurden auch sämtliche Taschen der Spieler verpackt.

Im Anschluss ging es noch einmal zurück zum Hotel für ein gemeinsames Mittagessen und dann fuhr jeder nach Hause. Nur die Betreuer und Coaches, die fuhren zur Eissporthalle und bereiteten sich bis spät abends auf das anstehende Turnier in Braunlage vor.

Tag 6 / 15.08.: Verschwunden im Nebel

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts... Frei nach diesem Motto flitzte unsere Mannschaft am vorletzten Tag des Trainingscamps in Diez übers Eis. Das Wetter draußen vor der Halle hatte extremen Einfluss auf die Sichtbedingungen in der Halle. Die Jungs hatten dennoch ihren Spaß.

Es wurde im Nebel ein wenig getrickst und ein wenig gealbert, aber trotzdem fanden die Coaches einen Weg, das Training souverän durchzuziehen. Zwischen beiden Einheiten ging es wie jeden Tag zurück ins Hotel. Dort wartete bereits eine heiße Mahlzeit. Ausnahmsweise hatten die Coaches auch mal einen kleinen, süßen Nachtisch genehmigt.

Vor dem letzten Tag in Diez ließ sich auf jeden Fall festhalten, dass die Truppe eine gute Einheit bildet und jeden Tag mit vollem Einsatz und viel Spaß an die Aufgaben geht. Bei den Coaches läuft es übrigens ähnlich: auf dem Eis ziehen sie knallhart durch. Doch wenn die Schlittschuhe ausgezogen wurden, wird auch gern und viel gelacht.

Tag 5 / 14.08.: Volle Kraft voraus

Das erste Testspiel (und vor allem das Endergebnis) ist abgehakt. Die Mannschaft ist zurück in Diez. Am ersten Tag der zweiten Woche des Trainingscamps gaben die Jungs gleich wieder Vollgas. Und wie es Head Coach Matti Tiilikainen gegenüber den Medien nach dem Test in Bremerhaven gesagt hatte, stand dieses Mal die Offensive im Vordergrund.

Mit viel Speed und Energie flitzten die Spieler übers Eis. Dazu gab es die unterschiedlichsten Torschussübungen, die unsere Goalies ordentlich ins Schwitzen gebracht haben. Apropos Goalies: als dritter Torhüter ist diese Woche Jascha Strobel dabei. Das 19-jährige Eigengewächs trug ja bereits in der vergangenen Saison aufgrund mehrerer Verletzungen einige Male das Löwen-Trikot.

Zwischen den beiden Trainingseinheiten wurden die Jungs dann noch von unserem Fitness-Coach Michael Schreiner von PRIME TIME fitness "gequält". Hantelstangen, Gummiseile und der gute alte Medizinball kamen zum Einsatz und forderten den Spielern alles ab.

Impressionen und Videos aus dem Camp: Folgt und auf Instagram.

Tag 4 / 09.08.: Alles wieder einpacken...

Der letzte Tag der ersten Woche des Trainingscamps in Diez brachte eine letzte, fordernde Trainingseinheit. Die Jungs haben noch einmal alles reingelegt. Am Ende des Trainings hielt Adam Mitchell eine kurze Ansprache ans Team. Anschließend gab es ein kurzes Fotoshooting mit den neuen Trikots, von denen wir ja heute Nachmittag drei auf Facebook, Twitter und Instagram live an euch verschenken.

Danach ging es für alle Akteure noch einmal auf die Matte. Off-Ice-Training war angesagt. Während die Mannschaft trainierte, packte das Betreuerteam im Hintergrund bereits den Van wieder ein. Denn sämtliches Equipment muss zurück nach Frankfurt - beziehungsweise mit nach Bremerhaven. Am Freitag haben die Jungs einen Tag frei, bevor es Samstagmorgen in den Norden geht zum ersten Testspiel.

Tag 3 / 08.08.: Hohes Tempo, entspannte Gespräche

Auch wenn die Hitze nur vor der Halle zu spüren ist, ging es am 3. Tag des Camps verdammt heiß her auf dem Eis. Die Coaches haben das Tempo erhöht und den Wettbewerb angeschoben. Die Jungs haben darauf reagiert und extrem gut trainiert. Schnell, konzentriert, hart. Und alle hatten enorm viel Spaß dabei.

Nach dem Training geht es immer zurück ins Hotel. Es warten verschiedene Gerichte zum Mittagessen auf das Team - nicht fehlen darf dabei die gute alte Bolognese... Frisch gestärkt ruhen sich einige der Jungs anschließend auf ihren Zimmern aus. Andere nutzen die Zeit für Gespräche. So haben zum Beispiel Dan Spang, Matt Pistilli und Matt Tousignant über Basketball, Grillpartys und ihre ersten Profi-Erfahrungen gesprochen.

Randnotiz: Bei zwei Trainingseinheiten pro Tag ist es nicht leicht, die Kleidung zu trocknen. Zum Glück sind draußen 35 Grad im Schatten. Die Jungs werden also erfinderisch und trocknen ihre Sachen zum Teil in der heißen Sonne.

Tag 2 / 07.08.: Extra Schusstraining

Bereits am zweiten Tag des Trainingscamps in Diez ist eine Art Routine beim Team eingekehrt. Die Jungs wissen genau, wann sie wo sein zu haben. Training um 10:30 Uhr und um 16:00 Uhr. Dazwischen ins Hotel zum Mittagessen, Meetings, etwas ausruhen.

Am 2. Tag sind die meisten Spieler aber tatsächlich etwas länger auf dem Eis geblieben als angedacht. Viele von ihnen wollten an ihrer Schusstechnik arbeiten. Am Ende der zweiten Einheit gab es noch einen Penaltyshot-Contest. Hier durfte sich Brett Breitkreuz als entscheidender Schütze feiern lassen.

Nach dem zweiten Training war aber noch lange nicht Schluss - vor allem das Team hinter dem Team hatte noch viel zu tun. Wäsche waschen, für Ordnung sorgen und … nach Frankfurt zurückfahren. Denn es mussten noch einige Equipment-Sonderwünsche eingesammelt werden.

Tag 1 / 06.08.: Eis, Eis, Baby …

Wenn wir ganz ehrlich sind, war Tag1 eigentlich schon Tag2. Schließlich war der Sonntag der große Tag der noch größeren Vorbereitung. Sämtliches Equipment wurde in einen Truck verpackt und nach Diez transportiert. Dort wurde bis spät in die Nacht alles so aufgebaut und vorbereitet, dass die Spieler am Montag nur noch loslegen mussten. Montagmorgen folgte dann noch der nächste Transport: sämtliche Materialien fürs Off-Ice-Training wurden nach Diez gebracht.

Die Mannschaft traf dann gegen 8:30 Uhr morgens an der Eishalle ein. Und mit frisch gebrühtem Kaffee wurde aus einer Horde müder Krieger ein hellwaches Team. Die erste Eiseinheit diente vorrangig dazu, den Rost aus den Knochen zu schütteln und ein Gefühl für Eis und Mitspieler zu entwickeln.

Auf dem Eis gab es dann noch einige neue Gesichter zu sehen. Mit Robin Palka war der erste unserer sieben Förderlizenzspieler dabei. Er brachte noch Nicolas Cornett (19) vom Kölner DNL-Team mit. Weiterhin Abwehrspieler trainiert Nicolas Geitner (19) auf Tryout-Basis mit. Im Tor hilft zudem Nils Vehm (19) aus. Er war beim Go-Eishockey-Pro Camp dabei, welches Ende Juli in Diez abgehalten wurde.

Weitere Gäste waren unsere Partner von CCM. Unser Ausrüster ist extra vorbeigekommen, um die Spieler von Kopf bis Fuß auszustatten.

Randnotiz des Tages: An Tag1 ging bereits der erste Schläger zu Bruch. Der „Schuldige“ war U20-Nationalspieler Mike Fischer.