Vorschau

Eispiraten ankern in Frankfurter Eissporthalle

Am Freitag, den 26. Oktober, sind die Crimmitschauer Eispiraten zu Gast in Frankfurt.

Am Freitag, den 26. Oktober steht in der Frankfurter Eissporthalle das nächste Top-Spiel der Löwen Frankfurt an. Diesmal ist mit den Eispiraten Crimmitschau ein direkter Verfolger der Hessen zu Gast am Main. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Das Spiel wird zudem auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Ruhe vor dem Sturm

Nach den beiden intensiven Spielen vom Wochenende durften sich alle Jungs erst einmal ausruhen und die ersten beiden Tage der Woche freinehmen. In den beiden Partien in Bietigheim (4:2) und gegen Bayreuth (10:4) konnte zuvor das abgestellt werden, was von den Coaches gefordert wurde. Die Löwen zogen weitaus weniger Strafen als noch in den Partien davor. Auch die Chancenverwertung klappte deutlich besser, was sich vor allem am Spielstand gegen die Bayreuther zeigte.

Kapitän Adam Mitchell konnte punktetechnisch mit Matt Pistilli gleichziehen (beide 19). Da letzterer aber weiterhin mehr Tore (11) geschossen hat, trägt er auch gegen Crimmitschau den Goldhelm. Insgesamt finden sich in den Top 20 Scorern der Liga sechs Spieler der Löwen. Neben Pistilli und Mitchell sind Lukas Koziol (18 Punkte), Eduard Lewandowski (17 Punkte), Mathieu Tousignant und Carter Proft (beide 15 Punkte) in den Top 20. Damit stellt Frankfurt die meisten Topscorer der Liga.

Der Gegner: Stürmt weiter nach vorne

Die Eispiraten sind zurzeit in Top-Form und haben die letzten drei Spiele gewonnen. Am vergangenen Wochenende gab es sowohl gegen Bad Nauheim (6:3) als auch zuvor in Bayreuth (5:0) sichere drei Zähler. Dank der Erfolge rangieren die Sachsen mit 22 Zählern auf Rang 5.

Am Freitag gibt es ein Wiedersehen mit zwei Spielern, die früher einmal das Löwen-Trikot getragen haben – eine Saison standen sogar beide gemeinsam für die Löwen auf dem Eis. Die Rede ist von Christoph Kabitzky (2014-2016) und Felix Thomas (2015/2016). Top-Scoroer der Gäste sind aber zwei andere Spieler: Carl Hudson und Patrick Pohl stehen bei je 14 Punkten.

Bilanz: Abwehr gegen Sturm

Das Spiel könnte ein Duell der Gegensätze werden. Die Löwen stellen mit 64 Treffern die zweitbeste Offensive der DEL2. Crimmitschau hingegen glänzt mit der zweitbesten Abwehr. Erst 36 Tore erlaubten die Eispiraten ihren Gegnern. In den bisherigen 16 Aufeinandertreffen konnten die Löwen neunmal als Sieger vom Eis gehen. Allerdings gewann in der vergangenen Saison immer das Auswärtsteam.

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 18:30 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 18:15 Uhr).
Parken: Neben den Parkplätzen auf dem Festplatz stehen Parkmöglichkeiten auf dem FSV-Gelände (Preis 2,50 Euro) zur Verfügung.

WICHTIGER HINWEIS: Auf erneutes Drängen der Löwen öffnet TCF, Betreiber des Festplatzparkplatzes an der Eissporthalle, ab sofort zusätzlich die Zu- und Abfahrt an der Aral-Tankstelle.