Vorschau

Fan-Sonderzug am Freitag, Family Day am Sonntag

Am Freitag geht’s mit über 500 Fans im Sonderzug nach Kaufbeuren. Sonntag ist Family Day und bis zu vier Kids kommen gratis mit.

Kaufbeuren reloaded: So lautet das Motto des Fan-Sonderzug, der am Freitag zum Auswärtsspiel nach Kaufbeuren rollen wird. Am 19. März 1993 fand in Kaufbeuren (aus Kapazitätsgründen) das erste von zwei Aufstiegs-Spielen zur 2. Bundesliga der Löwen Frankfurt gegen den EV Landsberg statt.

Und das vor der im deutschen Eishockey einzigartigen Zahl von rund 4.000 Löwen-Fans, die das Team damals begleitet und lautstark unterstützt hatten – was zu einem umjubelten 8:2-Hinspiel-Sieg führte. Das Rückspiel endete 4:4, die Löwen machten damit den Aufstieg in Liga zwei perfekt. 

Mehr als 24 Jahre später schließt sich also der Kreis: Rund 600 Löwen-Fans werden die Mannschaft in die neue erdgas schwaben arena begleiten. Der Spielbeginn morgen Abend wurde extra auf 20 Uhr gelegt.

Jetzt Tickets für Sonntag sichern

Das nächste Highlight folgt am kommenden Sonntag. Denn der zweite Family Day in der laufenden Saison steht vor der Tür! Wenn der EHC Freiburg am Sonntag in der Eissporthalle auf die Löwen trifft, öffnen sich die Tore schon am Nachmittag. Das Spiel beginnt bereits um 16 Uhr. Mit dem Family Day-Angebot sind wieder bis zu vier Kids gratis mit dabei.

Beide Spiele werden live über SpradeTV übertragen.

Wie könnt Ihr das Family Day Angebot buchen? 

Auf der Löwen-Website gibt es alle Hinweise und Erklärungen dazu. Die Tickets könnten Ihr vorab online buchen und bequem zuhause ausdrucken.

Für Kids und Jugendliche: Jetzt Konto eröffnen und Löwen-Vorteile sichern!

Die VTB Direktbank bietet mit den VTB Young Produkten die idealen Sparprodukte für Kinder und Jugendliche. Egal, ob Tagesgeld, Festgeld oder flexibles Sparen - die VTB bietet eine Lösung. Und das Beste: Löwenfans profitieren von vielen Sondervorteilen wie einer Kinder-Pressekonferenz, einer Geburtstagsüberraschung und einem Besuch von Trevor! Jetzt mehr erfahren auf www.vtbdirekt.de/loewen-young

Wie ist die Ausgangslage der Löwen?

Drei Siege, neun Punkte in fünf Tagen.Durch die maximale Ausgabe der vergangenen Tage konnten die Löwen Frankfurt den Abstand auf die Bietigheim Steelers, die ein Spiel mehr absolviert haben, auf einen Punkt verkürzen. Läuft die Tormaschine der Löwen weiter auf Hochtouren, könnte schon an diesem Wochenende die 100-Tore-Marke geknackt werden.

Wie sieht es personell aus? 

Clarke Breitkreuz fällt weiter verletzt aus, Lucas Dumont und Florian Proske sind weiter bei den jeweiligen DEL-Klubs (Köln, Mannheim) im Einsatz. Ansonsten sind alle Löwen an Bord. 

Was sagt Löwen-Coach Paul Gardner?

Die Erfolgs-Serie wollen die Löwen auch am kommenden Wochenende fortsetzen. Löwen-Coach Paul Gardner: "Wir können uns sicher nicht auf den neun Punkten ausruhen, denn die nächsten Aufgaben haben es in sich. Kaufbeuren ist ein starkes Team und meiner Meinung nach ist der ESVK besser, als es die Tabelle derzeit wiedergibt. Daher tut die Unterstützung unserer Fans im Rücken sicher gut. Und auch Freiburg ist eine gefährliche Mannschaft, die wir nicht auf die leichte Schulter nehmen dürfen, nur weil sie weiter unten stehen. Was dann passiert haben wir erst am Dienstag gesehen: Nach einen starken Auftakt haben wir im zweiten Drittel nur zugehen und das wäre beinahe schief gegangen. Wir müssen 60 Minuten fokussiert sein."

Was erwartet die Löwen in Kaufbeuren?

Der ESVK um Ex-Löwe Sebastian Osterloh hat am Dienstag knapp mit 2:3 gegen Dresden verloren. Kaufbeurens-Coach Andreas Brockmann wird sein Team auf die Herausforderung gegen Frankfurt gut vorbereiten. Die Stimmung in der neuen Arena wird dank Unterstützung der zahlreich anreisenden Löwen Fans sehr gut sein. Kaufbeuren steht momentan auf Tabellenplatz acht und schielt Richtung Top sechs. Der erste Vergleich beider Teams ging mit 5:4 nach Verlängerung knapp an die Löwen.

Hinweise zum Auswärtsspiel in Kaufbeuren

Adresse: erdgas schwaben arena, Bahnhofstraße 11, 87600 Kaufbeuren, Tickets über die Website des ESVK.

Wie ist die Lage beim EHC Freiburg?

Die Wölfe konnten am Dienstag wichtige Punkte beim 4:1 Sieg gegen Weißwasser holen. Besonders aufpassen müssen die Löwen auf Freiburgs Top-Scorer Nico Linsenmaier. Mit 21 Punkten und zehn Toren ist der gebürtige Freiburger die gefährlichste Offensivkraft der Gäste. Der EHC konnte  sich im ersten Spiel vor heimischer Kulisse nicht gegen die Löwen durchsetzen (3:6) und hat bisher erst einen Auswärtssieg eingefahren. Die Breisgauer stehen momentan auf Tabellenplatz zwölf und wollen sich aus dem Tabellenkeller kämpfen. 

Hinweise zum Heimspiel gegen den EHC Freiburg am Sonntag

  • Die Aufbauarbeiten für den Winterzirkus ab Mitte Dezember auf dem Festplatz vor der Eissporthalle haben begonnen. 
  • Der Parkplatz auf dem Gelände des Stadion am Bornheimer Hang (FSV Frankfurt) steht für 2,50 Euro pro PKW zur Verfügung. 
  • Die Eissporthalle öffnet um 15 Uhr (14:45 Uhr für Dauerkarten-Inhaber). Die Abendkasse ist ab 14 Uhr besetzt. 
  • Wir empfehlen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und die Nutzung des RMV-Kombi-Tickets.