Vorschau

Löwen empfangen Eispiraten am Family Day

Am Sonntag, den 27. Januar stehen beim Family Day wieder die Kinder im Fokus.

Am Sonntag, den 27. Januar findet in Frankfurt der dritte und letzte Family Day der Löwen Frankfurt in dieser Saison statt. Wieder stehen die jungen Fans und der Nachwuchs der Löwen im Vordergrund. Zudem erwarten die Löwen den 100.000 Besucher in der laufenden Saison in der Eissporthalle. Passend zum familienfreundlichen Spieltagsmotto beginnt die Begegnung schon um 16:00 Uhr.

Der Family Day wird präsentiert von Halligalli-Kinderwelten in Kelkheim. Bei den Family Days sind bis zu vier Kinder und/oder Jugendliche (bis einschließlich 17 Jahre) gratis mit dabei. Das Angebot ist sowohl für Tageskarten-Kunden als auch Dauerkarten-Inhaber verfügbar.Voraussetzung ist: Die Kids/Jugendlichen (bis einschließlich 17 Jahren) werden von zwei vollzahlenden Erwachsenen begleitet. So können bis zu vier Kinder/Jugendliche ohne weitere Ticket-Gebühren dabei sein. Das Angebot gilt für folgende Blöcke/Kategorien: Stehplatz, Block J (Sitzplatz Kategorie 3), K (Sitzplatz Kategorie 2) und L (Sitzplatz Kategorie 1).

Außerdem rufen die Löwen wieder alle Kids auf, eigene Plakate zu gestalten. Es gibt auch etwas zu gewinnen: mehr Infos.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Das Spiel wird zudem auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Formtief hält an

Die Löwen zogen am vergangenen Freitag zum vierten Mal in Serie den Kürzeren. In Kaufbeuren kosteten mangelnde Chancenverwertung auf der einen oder individuelle Fehler auf der anderen Seite mögliche Punkte in Kaufbeuren.

Als Verstärkung wurde noch David Skokan verpflichtet, der aber erst nach dem Spiel gegen Crimmitschau in Frankfurt landen wird. Topscorer der Löwen ist Adam Mitchell mit 53 Punkten, die sich in 19 Tore und 34 Assists aufteilen. Zweitbester Löwen-Scorer ist Eddie Lewandowski mit 15 Toren und 35 Assists (50 Punkte). Mathieu Tousignant ist Mitchell dank seines Doppelpacks in Kaufbeuren in der Torjägerstatistik auf den Fersen (17 Treffer).

Der Gegner: Mit leichtem Aufschwung

Die Eispiraten Crimmitschau stehen zurzeit mit 53 Punkten auf Platz 10 und damit auf dem letzten Pre-Playoffs Platz. Mit zwei 6:3-Siegen in den letzten beiden Spielen gegen die Tölzer Löwen und die Heilbronner Falken kämpfte man sich zurück und möchte den Schwung in die nächsten beiden schwierigen Spiele gegen die Löwen und die Towerstars aus Ravensburg mitnehmen.

Den Goldhelm der Sachsen trägt Rob Flick mit 43 Scorerpunkten. Der Kanadier hat bisher 25 Tore geschossen. Die meisten Vorlagen hat allerdings Patrick Pohl: 32 Assists konnte er bislang verbuchen.

Die Bilanz: Enger als erwartet

Von den bisherigen 18 DEL2-Begegnungen zwischen den Eispiraten und den Löwen haben die Frankfurter elf Spiele gewonnen. Auch die Torbilanz spricht mit 78:56 Toren eindeutig für die Löwen.

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 15:00 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 14:45 Uhr).

Parken & Anfahrt: Auf erneutes Drängen der Löwen öffnet TCF, Betreiber des Festplatzparkplatzes an der Eissporthalle, ab sofort zusätzlich die Zu- und Abfahrt an der Aral-Tankstelle. Wir empfehlen auf die Parkmöglichkeiten auf dem FSV-Gelände (Preis 2,50 Euro) auszuweichen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu fahren. Außerdem enthält jede gültige Eintrittskarte das RMV-Kombiticket. Damit kann man ab 5 Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss am gleichen Tag ganz einfach und kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten RMV-Gebiet anreisen.