Spielbericht

Schmerzhafte Niederlage im Hessen-Derby

Trotz des tollen Comebacks im zweiten Drittel verlieren die Löwen Frankfurt das Hessen-Derby gegen Kassel.

Die Löwen Frankfurt haben in dieser Saison weiterhin keinen Erfolg bei den Derbys. Am Sonntagabend fehlte am Ende das Glück des Tüchtigen. Nach einem 1:3-Rückstand nach dem ersten Drittel kämpften sich die Löwen vor 5.747 Zuschauern zurück ins Spiel und lagen nach dem Mitteldrittel dann sogar noch in Führung.

Innerhalb von zehn Minuten kippte das Spiel zugunsten der Hausherren: Thomas Schenkel, der heute das C auf der Brust trug, Marvin Bauscher, mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend und Martin Schweiger verwandelten mit ihren Toren die Eissporthalle Frankfurt in einen Hexenkessel.

Mit einer 4:3-Führung ging es dann ins Schlussdrittel, das für alle Zuschauer hoch spannend wurde. Doch bereits in der 44. Minute schoss Manuel Klinge den Ausgleich. So kam es dann zu einem offenen Spiel, in dem beide Teams zu Möglichkeiten kamen, diese am liegen ließen. 

Einige Zuschauer hatten sich daher in der 58. Minute vielleicht sogar schon auf eine Verlängerung eingestellt. Doch der Kassler Stürmer Christoph Koziol entschied das Spiel mit seinem Treffer für die Huskies. Das letzte Aufbäumen der Löwen wurde schließlich von Manuel Klinge 70 Sekunden vor dem Ende zu Nichte gemacht.

Für Löwen Frankfurt eine schmerzhafte Niederlage, denn die Mannschaft hatte sich nach dem Rückstand in dem sonst schwachen zweiten Drittel mit viel Moral wieder ins Führung geschossen. "Es war ein überragendes zweites Drittel", sagte Doppeltorschütze Marvin Bauscher nach dem Spiel.

Am Ende hat der Einsatz aber nicht für den ersten Derbysieg in dieser Saison gereicht.

Löwen Frankfurt - Kassel Huskies 4:6 (1:3, 3:0, 0:3)

0:1 (04:13) Artjom Kostyrev (Christoph Koziol)
1:1 (11:05) Marvin Bauscher (Ryan Fairbarn)
1:2 (13:06) Alexander Engler (Michael Christ, Petr Sikora)
1:3 (19:16) Petr Sikora (Alexander Engler, Stéphane Robitaille)
2:3 (26:39) Thomas Schenkel (Kevin Thau, Daniel Kunce)
3:3 (30:16) Marvin Bauscher (Ryan Fairbarn, Martin Schweiger)
4:3 (37:44) Martin Schweiger (Sven Breiter, Kevin Thau) PP1
4:4 (43:46) Manuel Klinge (Petr Sikora, Michael Christ)
4:5 (57:25) Christoph Koziol (Marek Vorel)
4:6 (58:50) Manuel Klinge (Petr Sikora)

Strafen: Frankfrut 10 - Kassel 14 + 10 (Böhm).

Zuschauer: 5.747.