Vorschau

Spitzenduell in Frankfurt

Am Freitag, den 8. Februar empfangen die Löwen den Drittplatzierten aus der Lausitz.

Am Freitag, den 8. Februar kommt es zum Top-Spiel der DEL2. Die Löwen empfangendie Lausitzer Füchse. Derzeit stehen die Frankfurter punktgleich mit Ravensburg an der Tabellenspitze und haben genau einen Zähler mehr als die Lausitzer. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle ist um 19:30 Uhr.

Zum Spitzenspiel hat sich auch Spitzenbesuch angekündigt. Pat Lebeau wird zu Besuch sein. In der 1. Drittelpause gibt die Ikone Autogramme am Fanbeauftragten-Stand.

Wie gewohnt halten wir euch mit unserem Live-Ticker, auf Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden. Die Partie wird zudem Live auf SpradeTV übertragen.

Lage der Löwen: Wieder auf Kurs

Nach einer kurzen Schwächephase konnten die Löwen sich fangen und bauten eine Siegesserie auf. Mit drei Siegen in Folge kämpfte man sich zurück an die Tabellenspitze. Beim Spiel gegen Heilbronn konnte Neuzugang David Skokan in seinem ersten Spiel für die Löwen direkt sein erstes Tor erzielen und ist damit der 21. Löwen-Torschütze der laufenden Saison.

Im Spiel gegen die Lausitzer werden die Löwen auf Leon Hüttl und Nils Kapteinat verzichten müssen. Die beiden Youngster sind mit der U19 Nationalmannschaft des DEB in Finnland.

Auch beim Spiel gegen das Team aus Weißwasser wird Adam Mitchell den Goldhelm tragen. Der Kapitän hat in Heilbronn die 60-Punkte-Marke geknackt und steht mit 61 Zählern ganz vorn bei den Löwen. Mitchell hat in 43 Spielen 21 Tore geschossen und 40 Vorlagen gemacht.

Der Gegner: Im Rennen um Platz 1

Die Lausitzer Füchse sind wohl eines der Überraschungsteams der Liga und stehen mit 82 Punkten auf Platz 3, zwei Plätze und nur einen Punkt hinter den Löwen. An Brisanz und Spannung wird es im Duell am Freitag wohl kaum fehlen. Am letzten Wochenende hatten die Lausitzer lediglich ein Spiel, welches man gegen den EC Bad Nauheim mit 2:4 verlor. Der Sonntag konnte voll und ganz zur Gegnerbeobachtung genutzt werden.

Topscorer der Füchse ist Jeff Hayes, der mit 55 Punkten die meisten Torbeteiligungen für sich verbuchen kann. Die meisten Tore hat allerdings Steve Saviano geschossen. Der US-Amerikaner steht mit 19 Treffern auf Platz eins der Torjägerliste bei den Lausitzern.

Die Bilanz: Klare Sache für die Löwen

In den bisherigen 19 Begegnungen der beiden Mannschaften haben die Löwen 14 Mal das Eis als Sieger verlassen und mussten sich nur fünf Mal geschlagen geben. Auch die Tordifferenz spricht klar für die Löwen. So konnten die Hessen 77 Tore schießen und mussten nur 55 Mal hinter sich greifen. In der laufenden Saison gewannen die Löwen alle drei Spiele gegen die Füchse.

Hinweise und Besonderheiten

Adresse: Frankfurter Eissporthalle, Am Bornheimer Hang 4.
Tickets: Für das Spiel sind im Online-Shop oder an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 18:30 Uhr (Für Dauerkarten-Inhaber 18:15 Uhr).

Parken & Anfahrt: Auf erneutes Drängen der Löwen öffnet TCF, Betreiber des Festplatzparkplatzes an der Eissporthalle, ab sofort zusätzlich die Zu- und Abfahrt an der Aral-Tankstelle. Wir empfehlen auf die Parkmöglichkeiten auf dem FSV-Gelände (Preis 2,50 Euro) auszuweichen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu fahren. Außerdem enthält jede gültige Eintrittskarte das RMV-Kombiticket. Damit kann man ab 5 Stunden vor Spielbeginn bis zum Betriebsschluss am gleichen Tag ganz einfach und kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten RMV-Gebiet anreisen.