Löwen-News

Taylor Carnevale ist ab sofort ein Löwe

Kanadischer Stürmer erster Neuzugang für das DEL2-Team der Löwen Frankfurt.

Taylor Carnevale ist der erste Neuzugang der Löwen Frankfurt für die kommende DEL2-Saison. Der 23-Jährige erhält einen Einjahresvertrag und besetzt eine der Kontingentstellen im Löwen-Kader.

In der vergangenen Spielzeit war der 180 cm große und 87 kg schwere Stürmer für die Roten Teufel Bad Nauheim aktiv. In 45 Spielen erzielte er 20 Tore und gab weitere 33 Vorlagen.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz freut sich, den ersten Neuzugang der Löwen offiziell vorstellen zu können: „Wir sind stolz, die Verpflichtung von Taylor Carnevale bekannt zu geben. Taylor ist ein junger, aufstrebender Mittelstürmer, der sein Können in der vergangenen DEL2-Saison in Bad Nauheim  gezeigt hat, wo er bis Februar Topscorer des Teams war. Er bringt jede Menge Talent und den nötigen Torriecher mit und passt durch sein Alter auch in unser Konzept, junge Spieler für die Zukunft aufzubauen. Taylor wird sich bei uns sicher weiterentwickeln, wovon wir als Team profitieren werden.“

Taylor Carnevale freut sich schon auf den Saisonstart: „Die Löwen sind eine professionell geführte Organisation und durch den Aufstieg herrscht eine große Euphorie und Aufbruchsstimmung im Umfeld. Diese wollen wir in die kommende Saison transportieren und in gemeinsam mit den Löwen-Fans die Herausforderung 2. Liga angehen. Ein besonderes Highlight werden natürlich die hessischen Derbys, die in der DEL2 anstehen. Ich freue mich schon jetzt auf eine volle Eissporthalle und die heiße Stimmung, die herrschen wird.“

Seine Karriere begann Taylor Carnevale in den Nachwuchsligen Kanadas. Von 2007 bis 2012 war er für die Plymouth Whalers, die Oshawa Generals, die Barrie Colts, die Windsor Spitfires und Sarina Sting in der Ontario Hockey League (OHL) aktiv. Weitere Erfahrungen sammelte er zudem in der Nachwuchsliga Québecs (QMJHL) bei den Shawinigan Cataractes.

Während der Saison 2012/13 absolvierte er mehrere Try-Outs bei höherklassigen Klubs, darunter auch die Los Angeles Kings. Schließlich erhielt er einen Vertrag bei den Utah Grizzlies, für die er noch fünf Spiele absolvierte. Zur Saison 2013/14 wechselte er nach Bad Nauheim, seiner ersten Station in Deutschland.