Löwen-News

Verletzung im Derby: Steven Bär droht Saisonende

Schwere Augenverletzung und Bruch im Augenbereich festgestellt. Operativer Eingriff erforderlich beim 19-Jährigen.

Löwen-Verteidiger Steven Bär droht leider das Saisonende. Der 19-Jährige hat im gestrigen Derby gegen die Roten Teufel Bad Nauheim (4:2-Heimsieg der Löwen) eine schwere Augenverletzung und überdies eine knöcherne Verletzung erlitten. In der kommenden Woche muss sich der U20-Nationalverteidiger einer Operation unterziehen und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen.

Im zweiten Drittel der Partie war der Schläger eines Gegenspielers im Zweikampf unter das Visier von Steven Bär gelangt. In Folge dessen musste der Abwehrspieler verletzt das Eis verlassen und wurde sofort zur weiteren Untersuchung in die Frankfurter Universitätsklinik transportiert.  

Frank Gentges: „Wir hatten vier Offizielle auf dem Eis, aber es gab keine Strafe, das verstehe ich nicht. Die Spieler sind für ihre Schläger verantwortlich. Mal abgesehen davon trifft uns Stevens Ausfall hart, denn er ist einer unserer besten Verteidiger trotz seines jungen Alters und hat ständig in Überzahl und Unterzahl  auf dem Eis gestanden. Damit fehlen uns jetzt zwei Leistungsträger in der entscheidenden Phase der Saison, auch Manuel Neumann ist ja nicht einsatzbereit.“

Die Löwen Frankfurt wünschen Steven Bär gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf das Eis!