Löwen-News

Von Kassel nach Frankfurt: Matt Tomassoni komplettiert die Abwehr

US-Amerikaner besetzt eine der Kontingentstellen im Löwen-Rudel.

 

Vergangene Saison ein Husky, jetzt ein Löwe: Mit der Verpflichtung des US-Amerikaners Matt Tomassoni steht die Abwehr der Löwen Frankfurt für die kommende DEL2-Spielzeit. In der vergangenen Saison gehörte der 25-Jährige zu den fünf punktbesten Verteidigern der Liga. Für Kassel absolvierte Matt Tomassoni insgesamt 52 Spiele, in denen er elf Tore schoss und 31 Vorlagen gab. Bei den Löwen Frankfurt wird der Verteidiger mit der Rückennummer 97 auflaufen.

Löwen-Sportdirekter Rich Chernomaz: „Wir sind überzeugt, mit seiner Verpflichtung die gesamte Qualität unserer Abwehr nochmals zu steigern. Matt hat eine herausragende Saison als Offensiv-Verteidiger hinter sich, was seine Statistiken beweisen. Auch in eigenen Zone wird er dank seiner Schnelligkeit und guten Übersicht ein wertvoller Spieler für uns werden.“

Verteidiger Matt Tomassoni: „Natürlich weiß ich um die Besonderheit des Wechsels von Kassel nach Frankfurt. Wir hatten ein starkes Team und die Fans der Huskies waren großartig zu mir, wofür ich sehr dankbar bin. Mein Gefühl sagt mir jedoch, dass ich mehrere Jahre in Frankfurt bleiben und hier gemeinsam mit dem Team etwas aufbauen kann. Die Löwen sind ein erfolgshungriges Team, Frankfurt ist eine spannende Stadt und die Löwen haben - zumindest kann ich das von den Derby-Erfahrungen berichten – tolle Anhänger. Uns verbindet der gemeinsame Traum, den Meisterpokal in die Höhe stemmen zu können. Daher freue ich mich auf meine Zeit als Löwe und will natürlich sowohl defensiv als auch offensiv zum Teamerfolg beitragen.“

Im Jahr 2006 startete seine Karriere in der United States Hockey League bei den Cedar Rapids RoughRiders. Zur Saison 2008/09 schloss sich der Rechtsschütze der Eishockey-Mannschaft der Miami University an. Neben dem Studium eine sportlich erfolgreiche Zeit für Matt Tomassoni, denn gleich im ersten Jahr zog er in das NCAA-Finale ein.

Zwei Jahre später war es dann soweit: Mit dem Team der Miami University gewann er die NCAA-Meisterschaft. Nach einem weiteren Jahr im College erhielt der Verteidiger im März 2012 seinen ersten Profi-Vertrag bei Chicago Express in der ECHL.

Im Juli 2012 unterschrieb der US-Amerikaner einen Probevertrag bei den Iserlohn Roosters in der DEL, der bis Saisonende verlängert wurde. Dabei erzielte er in 48 Spielen für die Roosters sechs Tore und gab zehn weitere Vorlagen.

Im darauffolgenden Sommer schloss er sich dem HC Bozen an, die sich zuvor erfolgreich um eine Teilnahme an der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) beworben hatten. Gleich in der ersten Saison gelang die große Überraschung: Mit dem Klub aus Südtirol holte Matt Tomassoni die Meisterschaft als erstes Team, das nicht in Österreich beheimatet ist.

Im Anschluss an die erfolgreiche Spielzeit folgte der Wechsel zu den Kassel Huskies in die DEL2. Matt Tomassoni erhält bei den Löwen Frankfurt einen Einjahresvertrag.

Herzlich Willkommen im Löwen-Rudel, Matt!

Zum aktuellen Löwen-Rudel geht es hier.