Löwen-News

Zwei junge Talente für die Löwen

Steven Bär und Felix Stokowski stehen in der kommenden Spielzeit mit Förderlizenzen im Löwen-Aufgebot.

Zwei junge Talente stehen im Kader der Löwen Frankfurt in der Saison 2012/13: Die Verteidiger Steven Bär und Felix Stokowski sollen Erfahrungen und Spielpraxis bei den Löwen sammeln. Beide Spieler werden mit einer Förderlizenz der Adler Mannheim ausgestattet.

Michael Bresagk, sportlicher Leiter der Löwen Frankfurt: "Ich weiß, dass die Beiden alles für die Löwen geben und sich richtig reinhängen werden. Sie haben eine große Chance, sich auf Oberliga-Niveau zu beweisen und Erfahrungen zu sammeln. Für uns als Löwen ist es wichtig, jungen, hoffnungsvollen Talenten die Möglichkeit zu geben, sich weiterzuentwickeln und das bei entsprechender Leistung auch mit Einsätzen zurückzuzahlen. Daher freuen wir uns auf Felix und Steven und heißen sie im Löwen-Rudel herzlich willkommen."

Steven Bär und Felix Stokowski (beide 19 Jahre alt) haben die vergangenen Jahre im Team der Jungadler Mannheim große Erfolge gefeiert. In der vergangenen Spielzeit holten die beiden Verteidiger gemeinsam erneut die DNL-Meisterschaft.

Über dies stand Steven Bär in der zurückliegenden Spielzeit 12-mal im Aufgebot der Adler Mannheim, während Felix Stokowski seine ersten Einsätze in der 2. Bundesliga bei den Heilbronner Falken verbuchen konnte.

Auch privat sind die Beiden sehr gut befreundet und teilen derzeit sogar eine gemeinsame Wohnung: "Seit acht Jahren spielen wir gemeinsam Eishockey und verbringen auch einen Großteil der Freizeit gemeinsam. Wir freuen uns auf den Umzug nach Frankfurt und die große Chance, die uns die Löwen geben. Wir werden hart an uns arbeiten, weil wir dazulernen wollen und uns auf die Atmosphäre in Frankfurt freuen", so Steven Bär.

Felix Stokowski fügt hinzu: "Steven besteht immer darauf, die Schuhe ausziehen zu müssen. Wenn wir gegeneinander NHL 2012 spielen, geht es schon mal hoch her. In der Oberliga wird sehr gutes Eishockey gespielt, und für uns ist es der richtige Schritt zu diesem Zeitpunkt. Ich möchte mir einen Stammplatz erkämpfen und bin gespannt auf die Herausforderung. Natürlich freuen uns wir uns auch auf die Löwen-Fans und können es eigentlich nicht mehr erwarten, bis es endlich los geht."

Steven Bär erhält bei den Löwen Frankfurt die Rückennummer 10, Felix Stokowski erhält die 5.